Rückruf mehrerer Produkte: Bei Verzehr drohen Gesundheitsgefahren

Rückruf mehrerer Produkte: Bei Verzehr drohen Gesundheitsgefahren
+
Ein Krokodil hat einen Schwimmer vor der Küste Westguineas zerfleischt.

Vor der Küste von Westneuguinea

Krokodil zerfleischt Touristen beim Schnorcheln

Westneuguinea - Beim Schnorcheln in einer gefährlichen Küstenregion von Westneuguinea ist ein russischer Tourist von einem Krokodil zerfleischt worden.

Die übel zugerichtete Leiche des 37-Jährigen sei vier Tage nach seinem Verschwinden vor der Insel Minyaifun gefunden worden, sagte der Leiter der örtlichen Rettungskräfte am Samstag zu AFP.

Hinter der Leiche sei ein riesiges Salzwasserkrokodil hergeschwommen, sagte Prasetyo Budiarto. "Angesichts der fehlenden Körperteile und der schweren Verletzungen gehen wir davon aus, dass der Mann von einem Krokodil getötet wurde."

Der Schnorchler war allein zu der abgelegenen Insel aufgebrochen. Die Region gilt wegen der starken Strömung und scharfen Felsen als äußerst gefährlich. Die Leiche wurde auf die Insel Sorong gebracht und auf Wunsch der Familie eingeäschert, teilte Budiarto weiter mit.

Westneuguinea gehört zu Indonesien. In dem Land kommt es immer wieder zu tödlichen Krokodilattacken auf Menschen. Meistens trifft es Einheimische.

AFP

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schwerer Unfall auf deutscher Fregatte: „Standen vor einer gleißenden Feuerwand“
Auf der deutschen Fregatte "Sachsen" hat es beim Abfeuern einer Flugabwehrrakete einen schweren Unfall gegeben.
Schwerer Unfall auf deutscher Fregatte: „Standen vor einer gleißenden Feuerwand“
Erste Familien starten in die Sommerferien
Wenn drei benachbarte Bundesländer gleichzeitig in die Sommerferien gehen, herrscht an Deutschlands größtem Flughafen in Frankfurt Hochbetrieb. Viele haben sich darauf …
Erste Familien starten in die Sommerferien
Panische Ratte frisst Geld in indischem Bankautomaten
Tinsukia (dpa) - Eine Ratte hat sich in Indien eine Mahlzeit im Wert von mehr als 15.000 Euro gegönnt - in Form von Geldscheinen in einem Bankautomat.
Panische Ratte frisst Geld in indischem Bankautomaten
Vermisste Tramperin Sophia L. offenbar in Oberfranken getötet
Seit mehr als einer Woche wird die 28-jährige Sophia L. vermisst. Einem spanischen Medienbericht zufolge wurde jetzt ihre Leiche an einer Tankstelle gefunden. Polizei …
Vermisste Tramperin Sophia L. offenbar in Oberfranken getötet

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.