Polizei ermittelt

Küsterin liegt tot in Kirche - War es Mord?

Braunlage - Im Keller einer katholischen Kirche in Braunlage im Harz ist eine Küsterin tot gefunden worden. Es besteht der Verdacht, dass die 48-Jährige gewaltsam ums Leben gekommen ist.

Die Polizei ermittelt im persönlichen Umfeld des Opfers. Ein Sondereinsatzkommando überprüfte im Laufe des Tages zwei Wohnungen. Weitere Details wollte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft aus ermittlungstaktischen Gründen am Samstagabend nicht nennen. Ein Gerichtsmediziner sicherte am Tatort Spuren. Die Auswertung laufe noch. Die Leiche der Frau war am Samstagmorgen entdeckt worden.

Küster sind eine Art Hausmeister für Kirchengebäude und bereiten auch die religiösen Zeremonien vor und nach. Sie kümmern sich etwa um die Kerzen, den Blumenschmuck, die Glocken oder auch die liturgischen Gefäße und Gewänder.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Breitbart“ entschuldigt sich für Podolski-Foto als Flüchtling
Was haben ein gutgelaunter Lukas Podolski auf einem Jetski und die Schleuserkriminalität in Spanien miteinander zu tun? Richtig, gar nichts. Nicht jedoch, wenn es nach …
„Breitbart“ entschuldigt sich für Podolski-Foto als Flüchtling
Zwei Deutsche auf Koh Samui tödlich verunglückt
Zwei Deutsche sind bei einem Verkehrsunfall auf der thailändischen Urlauberinsel Koh Samui ums Leben gekommen.
Zwei Deutsche auf Koh Samui tödlich verunglückt
USA fiebern der totalen Sonnenfinsternis entgegen
Die "Große Amerikanische Finsternis" macht am Montag für wenige Minuten in Teilen der USA den hellen Tag zur Nacht. Millionen fiebern der „Great American Eclipse“ …
USA fiebern der totalen Sonnenfinsternis entgegen
Zugverkehr nach Brandanschlägen noch immer eingeschränkt
Nach den gelegten Bränden an zwei Bahnhöfen fahren die Züge von Berlin nach Hamburg wieder planmäßig. Probleme gibt es aber weiter zwischen Berlin und Hannover.
Zugverkehr nach Brandanschlägen noch immer eingeschränkt

Kommentare