5000 Euro Schaden

Teure Pause: Kuh setzt sich auf Motorhaube

Chemnitz - Eine entlaufene Kuh hat in Sachsen auf dem Weg zur heimischen Weide ein Päuschen auf der Motorhaube eines Autos eingelegt - sehr zum Missfallen des Besitzers.

Wie die Polizei am Pfingstmontag mitteilte, hatte der Bauer seine ausgebüxten Milchviecher am späten Sonntagabend auf einer Straße in Richtung Burgstädt und heimische Weide treiben wollen, als ihm ein Auto entgegenkam. Der 62-jährige Fahrer hielt an. Dennoch scheute eine Kuh und setzte sich auf die Motorhaube des Wagens, wobei sie einen Sachschaden von 5000 Euro hinterließ.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa (Symbolkuh)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Australien: Taucher bei Haiangriff schwer verletzt
Sydney - Ein Taucher ist am australischen Great Barrier Reef von einem Hai angegriffen und schwer verletzt worden.
Australien: Taucher bei Haiangriff schwer verletzt
Berghotel-Unglück: Suche nach Verschütteten geht weiter
Rom -Der Papst schickt eine emotionale Botschaft in die Abruzzen: „Danke für Eure Nähe, für Eure Arbeit, für Eure konkrete Hilfe. Grazie“, ruft er den Rettungskräften …
Berghotel-Unglück: Suche nach Verschütteten geht weiter
Nach Bus-Tragödie: Ermittlung bei Reiseunternehmen
Budapest - Nach dem schweren Unfall eines ungarischen Busses in Norditalien ermittelt die ungarische Polizei beim betroffenen ungarischen Reiseunternehmen.
Nach Bus-Tragödie: Ermittlung bei Reiseunternehmen
Tod im Feuer: Ungarische Schüler sterben auf der Autobahn
Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Brückenpfeiler und fängt sofort Feuer. Ein Schülerausflug endet auf grausame Weise, viele junge Menschen sterben. Medien …
Tod im Feuer: Ungarische Schüler sterben auf der Autobahn

Kommentare