21 Kumpel in überfluteter Mine eingeschlossen

Peking - 21 Arbeiter sind nach Angaben staatlicher Medien in einer überfluteten Mine im Osten Chinas eingeschlossen worden. Es ist das vierte schwere Minenunglück in China in den vergangenen zehn Tagen.

Lesen Sie dazu auch:

Nach über einer Woche: Zwei Bergleute gerettet

Sieben Kumpel seien entkommen, als Wasser in ein Bergwerk in der Provinz Shadong eingedrungen sei, das Schicksal der 21 anderen sei unklar. Es ist das vierte schwere Minenunglück in China in den vergangenen zehn Tagen.

Rettungsmannschaften suchen weiterhin nach 28 Minenarbeitern, die nach einem Brand in einer Mine in der selben Provinz am vergangenen Mittwoch eingeschlossen wurden. In der südlichen Provinz Guanxi sitzen zwölf Arbeiter seit über einer Woche in einem Kohlebergwerk fest und in der Nachbarprovinz Guizhou werden 23 Arbeiter seit einer Überschwemmung einer Mine vor neun Tagen vermisst.

dapd

Rubriklistenbild: © ap (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

USA: Mann erschießt drei Menschen - Fahndung läuft
Ein Mann soll in einer Firma im US-Bundesstaat Maryland drei Menschen erschossen und zwei weitere verletzt haben.
USA: Mann erschießt drei Menschen - Fahndung läuft
Dramatischer Insektenschwund in Deutschland
Kiloweise sammelten Forscher in den vergangenen 27 Jahren Insekten aus aufgestellten Fallen. Die Auswertung der Sammeldaten bestätigt: Die Insektenzahl schwindet …
Dramatischer Insektenschwund in Deutschland
Lotto am Mittwoch vom 18.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Lotto am Mittwoch vom 18.10.2017: Hier finden Sie die aktuellen Lottozahlen vom Mittwoch. 1 Million Euro liegt heute im Jackpot.
Lotto am Mittwoch vom 18.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Anführer der Pakistan-Taliban offenbar tot
Nach eigenen Angaben ist der Anführer der pakistanischen Taliban, Khalifa Umar Mansoor, offenbar tot. Näher Angaben machten die Gotteskrieger nicht.
Anführer der Pakistan-Taliban offenbar tot

Kommentare