Kunden um fünf Millionen Euro betrogen: Täter gefasst

Hamburg - Sie sollen im Internet mehr als 65.000 Menschen um zusammen fast fünf Millionen Euro betrogen haben - nun wurden nach Durchsuchungen im gesamten Bundesgebiet zwei Verdächtige verhaftet.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, wurden Haftbefehle gegen einen 27-jährigen Mann aus Lüneburg (Niedersachsen) und seinen 30-jährigen mutmaßlichen Komplizen vollstreckt und zudem 1,5 Millionen Euro sichergestellt. Den Männern wird vorgeworfen, seit Ende 2008 Rechnungen über 60 bis 80 Euro für angeblich geschlossene Abo-Verträge verschickt zu haben.

Zum großen Teil seien auch Inkassoaufforderungen versandt worden. Die Verdächtigen sollen mit weiteren Tätern mit Hilfe von neun Unternehmen über das Internet Programme angeboten haben. Diese Angebote hätten grundsätzlich - oder als Testversion - kostenfrei sein müssen. Die Geschädigten gaben zudem ab, sie hätten im Netz keinen Hinweis bekommen, dass die Programme Geld kosten sollten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auto erfasst mehrere Fußgänger in Rom
Eine Autofahrerin hat in Rom mehrere Fußgänger angefahren und verletzt. Die Hintergründe sind noch unklar. 
Auto erfasst mehrere Fußgänger in Rom
Smartphones können Kinder krank machen
Kicken statt Klicken, Paddeln statt Daddeln: Geht es nach Experten, sollten Smartphones für Kinder weniger wichtig sein als Sport und Spiel im Freien. Die Realität sieht …
Smartphones können Kinder krank machen
Über 34 Grad! So heiß war‘s dieses Jahr noch nie
Die Hitzewelle in Deutschland sorgt für Spitzenwerte auf dem Thermometer. Am Montag wurde ein neuer Rekordwert für 2017 gemessen. 
Über 34 Grad! So heiß war‘s dieses Jahr noch nie
Weißer Hai springt zu Fischer ins Boot
Riesen-Schock für einen australischen Fischer: Ein knapp drei Meter großer Weißer Hai sprang in sein Boot hinein. 
Weißer Hai springt zu Fischer ins Boot

Kommentare