Umstrittene Skulptur

Kunstschau mit "Vagina der Königin" in Versailles eröffnet

Verailles - Trotz Protesten gegen sein Kunstwerk "Vagina der Königin" ist seit Dienstag die Ausstellung des britisch-indischen Künstlers Anish Kapoor am Schloss von Versailles eröffnet.

Das umstrittene, 60 Meter breite und zehn Meter hohe Stahl- und Steinobjekt steht in den Gärten direkt vor dem weltberühmten Königsschloss. Das Werk ist Teil einer Ausstellung von mehreren monumentalen Kunstobjekten des 61-jährigen Kapoor im französischen Versailles.

Der Künstler sagte einer französischen Zeitung vor einigen Tagen, dass seine besonders umstrittene Kunstinstallation "Dirty Corner" (Dreckige Ecke) unverhohlen sexuell gemeint sei. Es sei "die Vagina einer Königin, die die Macht ergreift", sagte er, ohne genauer auszuführen, welche Königin er damit meint.

Angesichts von empörten Kommentaren in Frankreich ruderte Kapoor am vergangenen Freitag etwas zurück und rückte von dem Begriff "Vagina einer Königin" für das Objekt ab: "Ich erinnere mich nicht, es gesagt zu haben." Zugleich räumte er aber ein, das Wort "Vagina" als Beschreibung für Teile seiner Ausstellung verwendet zu haben. Er wisse auch nicht, was daran problematisch sei.

In Frankreich hatte die Ausstellung von Kapoor bei manchen Empörung ausgelöst. "Anish Kapoor provoziert einen Skandal" hieß es etwa auf der Internetseite des Senders Europe 1. In einer Online-Petition einer ultrakonservativen Bürgervereinigung, die sich gegen die "Vulgarität" der Ausstellung wendet, weil diese das kulturelle Erbe Frankreichs in Versailles beschmutze, wird der Abbau der Kapoor-Werke verlangt. Die Petition hatten bis Dienstag nach deren Angaben rund 10.000 Menschen unterzeichnet.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mutter postet dieses Foto im Supermarkt - und bekommt richtig Ärger
Eine Mutter aus Australien wollte nur einen Alltagsmoment mit ihrer Community teilen - mit diesen heftigen Reaktionen hat sie nicht gerechnet.
Mutter postet dieses Foto im Supermarkt - und bekommt richtig Ärger
Diabolisch: Mörderin wollte mit diesem Posting ihre Tat verschleiern
Ein bestialischer Mord erschüttert Nordost-England. Vielleicht das schaurigste Detail: Die Täterin verfasste auf Facebook eine Nachricht, um nicht unter Verdacht zu …
Diabolisch: Mörderin wollte mit diesem Posting ihre Tat verschleiern
Fingerkuppe abgebissen: Wildschwein verletzt vier Menschen
Wilde Szenen in Schleswig-Holstein: In Heide hat ein Wildschwein-Duo am helllichten Tag die Innenstadt unsicher gemacht. Die Einwohner mussten vier Stunden das Zentrum …
Fingerkuppe abgebissen: Wildschwein verletzt vier Menschen
Pest breitet sich in Madagaskar rasant aus
In Madagaskar grassiert die Pest: Innerhalb weniger Tage verdreifachte sich die Zahl der Fälle. Die Lungenpest ist leicht übertragbar.
Pest breitet sich in Madagaskar rasant aus

Kommentare