Kurier stellt 5000 Sendungen nicht zu

Dresden - Ein 28 Jahre alter Kurier aus Dresden hat in den vergangenen Jahren rund 5000 Postsendungen nicht zugestellt. Darunter waren auch wichtige Einschreiben. Wie er so lange damit durchkam:

Darunter waren 500 Sendungen von Gerichten sowie Einschreiben, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Bei einer Hausdurchsuchung entdeckten die Beamten 30 Kisten und 14 Plastiktüten voller Post und Werbesendungen. Das Material fand sich in Schränken, im Keller und im Auto des 28-Jährigen. Der selbstständige Kurier muss sich nun wegen Verletzung des Post- und Fernmeldegeheimnisses, wegen Unterschlagung und Falschbeurkundung zwischen 2006 und 2010 verantworten.

Ein Medienvertrieb hatte sich Ende vergangenen Jahres an die Polizei gewandt, weil mehrere Einschreiben nicht bei den Empfängern angekommen, aber als “zugestellt“ erfasst waren. Der junge Mann hatte die Zustellungsurkunden offenbar selbst ausgefüllt und an die Absender zurückgesandt, so die Polizei. Werbegeschenke wie Tassen und Fahrradhelme behielt er für sich.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Ganzer Ort abgesoffen“ - Heftige Unwetter wüten in Deutschland 
Im Westen und Südwesten Deutschlands haben Unwetter am Dienstag vielerorts Schäden hinterlassen. Straßen wurden überflutet und Keller liefen voll.
„Ganzer Ort abgesoffen“ - Heftige Unwetter wüten in Deutschland 
Kurz vor Sommerbeginn: Giftquallen-Alarm auf Mallorca
Kurz vor Sommerbeginn ist an der mallorquinischen Küste eine äußerst giftige Qualle aufgetaucht. Droht nun etwa ein Badeverbot? 
Kurz vor Sommerbeginn: Giftquallen-Alarm auf Mallorca
Archäologen entdecken historische Sensation in Dänemark
Schnittwunden, Bissspuren und abgetrennte Beckenknochen: Forscher haben bei Ausgrabungen in Dänemark neue Erkenntnisse über eine Schlacht vor etwa 2000 Jahren gewonnen.
Archäologen entdecken historische Sensation in Dänemark
Flüchtling auf Amrum ermordet: Angeklagte  verurteilt
Zwei Männer sollen auf Amrum einen Flüchtling getötet und anschließend in den Dünen vergraben haben. Der 27-Jährige wird monatelang vermisst, dann die traurige …
Flüchtling auf Amrum ermordet: Angeklagte  verurteilt

Kommentare