+
Der Abenteurer Arved Fuchs bricht zu einer Expedition in Richtung Feuerland auf. Foto: Daniel Reinhardt

Kurs Antarktis: Arved Fuchs wieder auf Expedition

Hamburg/Bad Bramstedt (dpa) - Der Abenteurer Arved Fuchs (62) hat eine weitere Expedition gestartet - Richtung Antarktis. Auf den Stationen dorthin will er mit seiner Crew unter anderem dokumentieren, welche Auswirkungen industrieller Fischfang auf Kleinfischer hat.

Außerdem nimmt Fuchs einen Wissenschaftler an Bord, der über Felsenpinguine forscht. Um sie mit Satellitensendern auszustatten, wird Fuchs' Haikutter "Dagmar Aaen" Anfang nächsten Jahres auch Inseln an der Südspitze Chiles anlaufen, in der Nähe des Kap Hoorn. "Als ich mich damit beschäftigt habe, lief es mir kalt den Rücken herunter. Das wird eine große seemännische Herausforderung", sagte Fuchs vor dem Ablegen in Hamburg.

Über Arved Fuchs

Expedition "Ocean Change"

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sturmtief „Friederike“: Sechs Menschen kommen ums Leben
Bisher drei Tote, der Fernverkehr der Bahn bundesweit eingestellt. Schuld ist das zum Orkan hochgestufte Sturmtief „Friederike“. Alle aktuellen Entwicklungen im …
Sturmtief „Friederike“: Sechs Menschen kommen ums Leben
Weg nach St. Anton frei: Straßensperren nach Lawinengefahr aufgehoben
Der österreichische Wintersportort St. Anton am Arlberg ist wieder per Auto erreichbar.
Weg nach St. Anton frei: Straßensperren nach Lawinengefahr aufgehoben
Klimabehörden: 2017 unter den drei wärmsten Jahren
Genf (dpa) - Das Jahr 2017 war nach Angaben mehrerer Klima-Institutionen unter den drei wärmsten seit Beginn der Aufzeichnungen. Dabei habe es diesmal nicht wie in den …
Klimabehörden: 2017 unter den drei wärmsten Jahren
Vorsicht: Teewurst wegen Salmonellen zurückgerufen
Wegen Salmonellen hat die Westfälische Fleischwarenfabrik Stockmeyer eine Charge Teewurst zurückgerufen.
Vorsicht: Teewurst wegen Salmonellen zurückgerufen

Kommentare