Frühling in Sachsen-Anhalt
1 von 10
Frühlingserwachen in Deutschland
Kurtchen Rotschnabel ist zurück
2 von 10
Frühlingserwachen in Deutschland
Krokussen blühen in Sachsen
3 von 10
Frühlingserwachen in Deutschland
Krokussblühte in Bayern
4 von 10
Frühlingserwachen in Deutschland
Frühling am Tegernsee
5 von 10
Frühlingserwachen in Deutschland
Frühlingsbeginn
6 von 10
Frühlingserwachen in Deutschland
Frühling am Tegernsee
7 von 10
Frühlingserwachen in Deutschland
Mildes Wetter
8 von 10
Frühlingserwachen in Deutschland

Sonne und bis zu 20 Grad

Kurzer Frühlingsvorgeschmack am Wochenende

Offenbach - Dieses Wochenende bringt uns das erste frühlingshafte Wetter des Jahres. Das sollte man ausnutzen. In der neuen Woche ist es mit dem Sonnenschein erstmal wieder vorbei.

Milde Luft aus dem Mittelmeerraum hat am Samstag frühlingshafte Temperaturen und Sonnenschein gebracht. Am Alpenrand stieg die Temperatur auf angenehme 20 Grad an. Aber auch wenn sich das Wetter in weiten Teilen Deutschlands freundlich und sonnig zeigt, die kommenden Tage werden wieder ungemütlich, wie der Deutsche Wetterdienst vorhersagte.

Nach dem Frühlingsintermezzo - die Höchstwerte liegen zwischen 10 Grad an den Küsten und 20 Grad an den Alpen - ziehen dichte Wolken mit Schauern auf. Zudem nimmt am Sonntag der Wind zu und erreicht vor allem im Südwesten und im Bergland starke bis stürmische Böen. Nach Angaben der Meteorologen sinken die Temperaturen auf normales Märzniveau. Im Bergland oberhalb von 600 bis 800 Metern gehen schauerartige Niederschläge in Schnee über.

Im Schwarzwald und an den Alpen kann es bis Mittwoch stärker schneien. In den anderen Landesteilen bleibt es nasskalt und unbeständig. Im Nordosten könnten Schneeschauer bis in tiefe Lagen fallen. Sonntag und Montag muss vor allem im Süden lokal mit starken Gewittern gerechnet werden. Immerhin - von Mittwoch an steigen die Temperaturen tagsüber in den zweistelligen Bereich, „das wechselhafte Wetter bleibt aber wohl zunächst weiter bestehen“, sagen die Offenbacher Meteorologen voraus.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Tatort Hauptbahnhof Köln: Polizei prüft Terror-Hintergrund
Hatte die Geiselnahme im Kölner Hauptbahnhof einen terroristischen Hintergrund? Das ist die Frage, die die Polizei derzeit beschäftigt. Der Täter selbst ist weiter in …
Tatort Hauptbahnhof Köln: Polizei prüft Terror-Hintergrund
Geiselnahme am Kölner Hauptbahnhof - Bilder vom Einsatzort
In einer Apotheke im Kölner Hauptbahnhof hat es eine Geiselnahme gegeben. Die Polizei ist mit einem Großaufgebot im Einsatz. Der Hauptbahnhof wurde geräumt und gesperrt.
Geiselnahme am Kölner Hauptbahnhof - Bilder vom Einsatzort
Teile von ICE-Wrack abtransportiert
Nach dem ICE-Brand in Rheinland-Pfalz sind die Aufräum- und Reparaturarbeiten in vollem Gange. Züge fahren auf der Schnellstrecke Frankfurt-Köln bis auf Weiteres nicht. …
Teile von ICE-Wrack abtransportiert
Hurrikan "Michael" verwüstet US-Südostküste
Hurrikan "Michael" ist inzwischen nur noch ein tropischer Sturm und auf den Atlantik gewandert. Nur langsam wird das Ausmaß der verheerenden Schäden deutlich - und die …
Hurrikan "Michael" verwüstet US-Südostküste