Körperkontakt per Knopfdruck

Lust auf Kuscheln? Dafür gibt's jetzt eine Elektro-Jacke

Singapur/Hannover - Wer kuscheln will aber gerade nicht den passenden Partner zur Hand hat, kann sich demnächst mit einer automatischen Kuscheljacke behelfen.

Die Singapurer Erfinder stellen ihr Produkt zurzeit auf der Cebit in Hannover vor. Die Jacke imitiert nach Angaben von Firmengründer James Teh das Gefühl, umarmt, gedrückt oder massiert zu werden, und zwar mit Hilfe kleiner Luftpolster, die wahlweise aufgeblasen werden. Alles ist Computer- oder Smartphone-gesteuert, wie er der Nachrichtenagentur dpa versichert.

„Die Stärke des Drucks und die genaue Stelle kann man variieren“, sagt Teh. „Der Träger kontrolliert, wie lange wo gedrückt wird.“ Teh denkt bei seiner Erfindung an den großen Markt Kuschelbedürftiger, denen gerade ein Mensch fehlt, der sie in den Arm nehmen könnte. Die Jacke sei aber auch zu Therapiezwecken geeignet: etwa bei autistischen Kindern. „Viele autistische Kinder sehnen sich nach festem Druck und profitieren von Drucktherapie“, behauptet Teh.

dpa

Liebe trotz großen Altersunterschieds

Liebe trotz großen Altersunterschieds

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Camperin vergewaltigt: Angeklagter bestreitet Vorwürfe
Der brutale Überfall auf ein campendes Paar in der Nähe von Bonn sorgte vor einem halben Jahr für Aufsehen. Nun steht der mutmaßliche Vergewaltiger vor Gericht. Er …
Camperin vergewaltigt: Angeklagter bestreitet Vorwürfe
Oktoberfest 2017: „Sichere Wiesn“ - nicht nur verlorene Schlüssel und verpasste Züge
116 Mädchen und Frauen haben sich in der ersten Wiesn-Woche hilfesuchend an eine spezielle Anlaufstelle des Oktoberfestes gewandt - genauso viele wie im vergangenen Jahr.
Oktoberfest 2017: „Sichere Wiesn“ - nicht nur verlorene Schlüssel und verpasste Züge
Todes-Drama auf der A67: Zeugen schildern Geschehnisse anders
Zwei Tage nach dem Geisterfahrer-Unfall bei Rüsselsheim werden neue Details bekannt. Das Drama mit drei Toten ereignete sich anders als zunächst gedacht - doch viele …
Todes-Drama auf der A67: Zeugen schildern Geschehnisse anders
Nach Erdbeben: Suche nach Verschütteten in Mexiko-Stadt dauert an
Nicht ganz eine Woche liegt das schwere Erdbeben in Mexiko zurück. Die Suche nach Verschütteten dauert in der Hauptstadt Mexiko-Stadt noch immer an.
Nach Erdbeben: Suche nach Verschütteten in Mexiko-Stadt dauert an

Kommentare