+
Nobelpreisträgerin Suu Kyi durfte ihre Partei "Nationalliga der Demokratie" wieder registrieren.

Suu Kyis Partei in Birma wieder legal

Rangun - Positive Nachrichten aus Birma: In der langjährigen Militärdiktatur ist die Dissidentenpartei von Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi wieder rehabilitiert.

Suu Kyi ließ die “Nationalliga für Demokratie“ (NLD) am Freitag persönlich in der Hauptstadt Naypyidaw registrieren.

Den Weg dazu hatte einer ihrer einstigen Widersacher, der jetzige Präsident Thein Sein, geebnet, in dem er die Parteiengesetze änderte. Weil die NLD die Wahlen im vergangenen Jahr boykottierte, war sie nach dem Gesetz automatisch aufgelöst worden. Die 66-jährige Suu Kyi will im kommenden Jahr bei Nachwahlen zum Parlament antreten.

Thein Sein war Ministerpräsident der Militärjunta, die Suu Kyi 15 Jahre unter Hausarrest festhielt. Er legte vor der Wahl im November 2010 die Generalsuniform ab und trat als Zivilist für die vom Militär gegründete Massenpartei USDP an. Sie gewann bei Wahlen, die westliche Beobachter als weder frei noch fair bezeichneten, haushoch. Thein Sein hat seit seinem Amtsantritt aber eine Reihe von Reformen eingeleitet und einen Dialog mit Suu Kyi begonnen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Medienbericht: Vermisste Tramperin Sophia (28) tot an Tankstelle gefunden 
Seit vergangener Woche wird die 28-jährige Leipzigerin Sophia L. vermisst. Einem spanischen Medienbericht zufolge wurde jetzt ihre Leiche an einer Tankstelle gefunden.
Medienbericht: Vermisste Tramperin Sophia (28) tot an Tankstelle gefunden 
Frauenleiche in Spanien gefunden
Seit einer Woche gibt es kein Lebenszeichen mehr von der Tramperin Sophia L.: Jetzt wurde in Spanien eine Frauenleiche gefunden. Die Angehörigen bangen - und sehen sich …
Frauenleiche in Spanien gefunden
Touristin erschießt höchst seltenes Tier - die Reaktionen folgen prompt
Tausende User empören sich über das Foto einer US-Amerikanerin: Auf dem Bild steht sie triumphierend vor einer toten Giraffe, grinst bis über beide Ohren - und das, …
Touristin erschießt höchst seltenes Tier - die Reaktionen folgen prompt
Vergewaltigung in Herborn: Unbekannter vergeht sich an 91-jähriger Oma mit Gehstock
Vergewaltigung in Herborn (Hessen): 91-Jährige sexuell missbraucht. Die Polizei such nach Zeugen. 
Vergewaltigung in Herborn: Unbekannter vergeht sich an 91-jähriger Oma mit Gehstock

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.