+
Nobelpreisträgerin Suu Kyi durfte ihre Partei "Nationalliga der Demokratie" wieder registrieren.

Suu Kyis Partei in Birma wieder legal

Rangun - Positive Nachrichten aus Birma: In der langjährigen Militärdiktatur ist die Dissidentenpartei von Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi wieder rehabilitiert.

Suu Kyi ließ die “Nationalliga für Demokratie“ (NLD) am Freitag persönlich in der Hauptstadt Naypyidaw registrieren.

Den Weg dazu hatte einer ihrer einstigen Widersacher, der jetzige Präsident Thein Sein, geebnet, in dem er die Parteiengesetze änderte. Weil die NLD die Wahlen im vergangenen Jahr boykottierte, war sie nach dem Gesetz automatisch aufgelöst worden. Die 66-jährige Suu Kyi will im kommenden Jahr bei Nachwahlen zum Parlament antreten.

Thein Sein war Ministerpräsident der Militärjunta, die Suu Kyi 15 Jahre unter Hausarrest festhielt. Er legte vor der Wahl im November 2010 die Generalsuniform ab und trat als Zivilist für die vom Militär gegründete Massenpartei USDP an. Sie gewann bei Wahlen, die westliche Beobachter als weder frei noch fair bezeichneten, haushoch. Thein Sein hat seit seinem Amtsantritt aber eine Reihe von Reformen eingeleitet und einen Dialog mit Suu Kyi begonnen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Explosion bei Munitionssammler löst Großeinsatz aus
Ein Mann kauft scharfe Weltkriegsmunition auf Flohmärkten und sammelt sie. Auf seinem Grundstück bewahrt er die Sprengkörper in einer Kiste auf. Dann kam die Hitze.
Explosion bei Munitionssammler löst Großeinsatz aus
Entscheidung im Prozess zum Mord an Hatun Sürücü erwartet
Hatun Sürücü wurde vor mehr als zwölf Jahren von ihrem jüngeren Bruder in Berlin erschossen. In Istanbul wird nun ein Urteil gegen die beiden älteren Brüder erwartet. …
Entscheidung im Prozess zum Mord an Hatun Sürücü erwartet
Gecko ruft gegen simulierten Straßenlärm an
Seewiesen (dpa) - Geckos können ihre Rufe an die Geräusche ihrer Umgebung anpassen. Wissenschaftler vom Max-Planck-Institut für Ornithologie im oberbayerischen Seewiesen …
Gecko ruft gegen simulierten Straßenlärm an
Gewitter folgen der Sommerhitze - Frau durch Blitzschlag getötet
Erst kam die Hitze, dann das Unwetter: Gewitter haben in Teilen Deutschlands die schwül-warme Luft verdrängt. Größere Schäden blieben zunächst aus. Die Nacht forderte …
Gewitter folgen der Sommerhitze - Frau durch Blitzschlag getötet

Kommentare