Bayern-Schock: Müller verpasst wohl Leipzig-Doppelpack

Bayern-Schock: Müller verpasst wohl Leipzig-Doppelpack
+
Nobelpreisträgerin Suu Kyi durfte ihre Partei "Nationalliga der Demokratie" wieder registrieren.

Suu Kyis Partei in Birma wieder legal

Rangun - Positive Nachrichten aus Birma: In der langjährigen Militärdiktatur ist die Dissidentenpartei von Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi wieder rehabilitiert.

Suu Kyi ließ die “Nationalliga für Demokratie“ (NLD) am Freitag persönlich in der Hauptstadt Naypyidaw registrieren.

Den Weg dazu hatte einer ihrer einstigen Widersacher, der jetzige Präsident Thein Sein, geebnet, in dem er die Parteiengesetze änderte. Weil die NLD die Wahlen im vergangenen Jahr boykottierte, war sie nach dem Gesetz automatisch aufgelöst worden. Die 66-jährige Suu Kyi will im kommenden Jahr bei Nachwahlen zum Parlament antreten.

Thein Sein war Ministerpräsident der Militärjunta, die Suu Kyi 15 Jahre unter Hausarrest festhielt. Er legte vor der Wahl im November 2010 die Generalsuniform ab und trat als Zivilist für die vom Militär gegründete Massenpartei USDP an. Sie gewann bei Wahlen, die westliche Beobachter als weder frei noch fair bezeichneten, haushoch. Thein Sein hat seit seinem Amtsantritt aber eine Reihe von Reformen eingeleitet und einen Dialog mit Suu Kyi begonnen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Boot findet Fischer nach 13 Stunden im Wasser
Ein Sturm wurde der "Dianne" zum Verhängnis. Das Fischerboot sank vor Australien, wie durch ein Wunder überlebte ein Crewmitglied. Doch vier seiner Kameraden bleiben …
Boot findet Fischer nach 13 Stunden im Wasser
Mehr als 100 Menschen auf Madagaskar an Pest gestorben
Sie ist hochgradig ansteckend, tödlich und auch heute noch nicht besiegt: Die Pest. Auf Madagaskar starben an daran jüngst über 100 Menschen.
Mehr als 100 Menschen auf Madagaskar an Pest gestorben
Weil er schlichten wollte - 21-Jähriger niedergestochen
Ein 21-Jähriger Mann wollte in der Nacht vom Samstag auf Sonntag eigentlich Zivilcourage zeigen und einen Streit schlichten. Dadurch wurde er selbst zum Opfer.
Weil er schlichten wollte - 21-Jähriger niedergestochen
Bräutigam verprügelt Braut - Hochzeitsnacht endet in Polizeizelle
Im niedersächsischen Celle musste die Polizei zu einem ungewöhnlichen Einsatz ausrücken: Auf einer Hochzeitsfeier verlor der Bräutigam vollkommen die Kontrolle über sich …
Bräutigam verprügelt Braut - Hochzeitsnacht endet in Polizeizelle

Kommentare