1. Startseite
  2. Welt

Vulkanausbruch auf La Palma: Lage spitzt sich zu - Deutscher berichtet von beklemmenden Momenten

Erstellt:

Von: Jennifer Lanzinger

Kommentare

Der Vulkan auf der Insel La Palma wütet weiter, mehr als 1.000 Häuser wurden durch die Lava bereits zerstört. Auch ein Mann aus Deutschland bangt um seine Existenz, er schildert dramatische Momente.

La Palma - Der Vulkanausbruch auf La Palma hält die Menschen vor Ort noch immer in Atem, mittlerweile hat sich die Situation auf der Vulkaninsel sogar noch weiter zugespitzt. Der Kegel des Vulkans ist teilweise eingestürzt, der Lavastrom in Richtung Meer hat sich zudem verstärkt. Ein Mann aus Deutschland lebt bereits seit Jahren auf La Palma, er schildert nun dramatische Momente.

Vulkanausbruch auf La Palma: Lage spitzt sich zu - Deutscher berichtet von beklemmenden Momenten

Wie der staatliche spanische TV-Sender RTVE am Montag berichtet hatte, fließe der Lavastrom bislang noch auf demselben Weg bergab wie in den vergangenen Tagen. Aus diesem Grund seien weitere Evakuierungen auf der Insel vorerst nicht notwendig. Mehr als 1.000 Gebäude hat der Lavastrom bereits unter sich begraben, mehr als 5.000 Menschen mussten ihre Häuser verlassen und vor den Auswirkungen des Vulkans fliehen. Von den Auswirkungen vor Ort betroffen ist auch der Deutsche Rüdiger Singer, er hat bereits sein Haus verloren und bangt nun um seine komplette Existenz.

Mit einer Lava von über 1.000 Grad erlebt La Palma aktuell eine schlimme Katastrophe. Für Mensch und Umwelt.
Mit einer Lava von über 1.000 Grad erlebt La Palma aktuell eine schlimme Katastrophe. Für Mensch und Umwelt. © Arturo Jimenez / dpa

Vulkanausbruch auf La Palma: Deutscher verliert Wohnhaus - und bangt um Existenz

Im Gespräch mit RTL berichtet Singer, dass sein Wohnhaus bereits vor Tagen vom glühend heißen Lavastrom begraben wurde. Vor knapp zwanzig Jahren sei Singer auf die Vulkaninsel ausgewandert. Gemeinsam mit seiner spanischen Ehefrau und seiner zehn Jahre alten Tochter bangt der Deutsche nun jedoch auch um seine Existenz. Wie Singer in dem Gespräch nämlich berichtet, schneide der Lavastrom die Familie aktuell von ihrer Pizzeria ab. Unklar sei, ob das Lokal der Familie den Vulkanausbruch heil überstehen würde.

Einen kleinen Lichtblick gab es jedoch endlich am Dienstag: die für viele Menschen auf der Insel verhängte Ausgangssperre wurde aufgehoben.

Auch interessant

Kommentare