+
Ermittler suchen am Tatort nach Spuren.

Dorfbewohner entsetzt

Ladenbesitzer (73) getötet: 19-Jähriger in Haft

Heide - Sechs Tage nach der Tötung eines Ladenbesitzers in Heide (Schleswig-Holstein) hat die Polizei einen 19 Jahre alten Tatverdächtigen festgenommen.

Der Mann sei am Mittwoch nach einer bundesweiten Fahndung in Rotenburg/Wümme in Niedersachsen gefasst worden, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Er habe die Tat gestanden.

Der Bürgermeister der 20 000-Einwohner-Stadt, Ulf Stecher, sprach von einer großen Erleichterung nach der Festnahme. „Der letzte Mord in Heide ist über 30 Jahre her, das ist kein Alltag.“ Zudem habe es sich damals um eine Beziehungstat in einem abgelegenen Stadtteil gehandelt. Nun sei eine beliebte und bekannte Persönlichkeit umgebracht worden. „Das hat die Menschen unheimlich aufgewühlt.“

Der 73-Jährige habe den letzten Tante-Emma-Laden in der Stadt geführt, der seit 110 Jahren im Besitz seiner Familie gewesen sei. Viele Kinder aus der gegenüber gelegenen Grundschule hätten sich bei dem Mann, der „sehr zuvorkommend“ gewesen sei, Süßigkeiten gekauft. Der Laden sei inzwischen von einem Blumen- und Kerzenmeer umgeben. „Das zeigt, dass es den Menschen nicht gleichgültig ist.“

Zeugen hatten die Ermittler auf die Spur des 19-Jährigen gebracht. Bei einer Durchsuchung wurden nach Angaben der Polizei Beweismittel gefunden, die den Verdacht erhärteten. Bei der Fahndung wurde der 19-Jährige nicht in Heide angetroffen. Schließlich fassten ihn Polizisten im Rahmen einer Routinekontrolle. Noch in der Nacht wurde der Mann nach Itzehoe gebracht und dort verhört.

Zu möglichen Angaben des Mannes über ein Motiv wollte sich ein Polizeisprecher auf Anfrage nicht äußern. Ob der 19-Jährige bereits polizeibekannt war oder zu der Gruppe von Heranwachsenden gehörte, die nach der Tat als Zeugen gesucht worden waren, blieb zunächst ebenfalls im Dunkeln. Auch war noch unklar, ob sich der 19-Jährige und das Opfer kannten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unbekannter droht - Felseninsel Mont-Saint-Michel evakuiert
Paris (dpa) - Die bei Touristen beliebte Felseninsel Mont-Saint-Michel in der Normandie ist vorsorglich evakuiert worden. Polizisten riegelten das Unesco-Kulturerbe ab, …
Unbekannter droht - Felseninsel Mont-Saint-Michel evakuiert
17 Tote nach Drachenboot-Unfall in China geborgen
Das Drachenbootfest gehört in China zu den beliebtesten Feiertagen. Im Touristenort Guilin hat sich nun ein verheerendes Unglück ereignet. Eine künstliche Stromschnelle …
17 Tote nach Drachenboot-Unfall in China geborgen
Ältester Mensch der Welt mit 117 Jahren gestorben
Tokio (dpa) - Als sie geboren wurde, war Deutschland noch ein Kaiserreich und der Erste Weltkrieg ein undenkbares Szenario: Nach einem 117 Jahre langen Leben ist die als …
Ältester Mensch der Welt mit 117 Jahren gestorben
Anstieg von Kriminalität an Schulen gibt Rätsel auf
Mehr Prävention und ein guter Draht zur Polizei: Damit hatten deutsche Schulen in den vergangenen Jahren einen stetigen Rückgang von Gewalt und Kriminalität in …
Anstieg von Kriminalität an Schulen gibt Rätsel auf

Kommentare