Große Studie: Lästern trübt eigene Stimmung

Weinheim - Wer über andere herzieht, fühlt sich danach oft schlechter. Das ergab eine Studie der Staffordshire University in England. Was bei der Läster-Erhebung sonst noch herauskam.

Bei den Studienteilnehmern, die sich bösartig über eine gedachte Person äußerten, stiegen die negativen Gefühle deutlich um 34 Prozent an. Das allgemeine Wohlergehen ließ um 16 Prozent nach. Bei denen, die positiv über andere tratschten, stieg das Wohlbefinden im Schnitt um 3 Prozent an.

Negative Gefühle ließen um 6 Prozent nach. In einer zweiten Studie fanden die Forscher außerdem heraus, dass ein starker Hang zum Klatsch eng mit einem ausgeprägten Gefühl von Halt durch das soziale Umfeld zusammenhängt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hinweise auf Asteroidentrümmer in Doppelsternsystem
Astronomen finden ein sehr spezielles Doppelsternsystem. Es erinnert sie an die Heimat des Star-Wars-Charakters Luke Skywalker. Doch der Vergleich ist mit Vorsicht zu …
Hinweise auf Asteroidentrümmer in Doppelsternsystem
Doppelmord in Oberbayern: Polizei geht von mehreren Tätern aus
Königsdorf/Weilheim - Langsam werden Details zum Doppelmord in Oberbayern bekannt. Demnach überfielen mehrere Räuber die Bewohnerin und deren Besucher in dem …
Doppelmord in Oberbayern: Polizei geht von mehreren Tätern aus
Studie enthüllt: Viele Menschen sehen so aus, wie sie heißen
Jerusalem - Einen Wilhelm stellt man sich anders vor als einen Kevin. Solche Erwartungshaltungen führen offenbar dazu, dass Menschen ihr Aussehen anpassen.
Studie enthüllt: Viele Menschen sehen so aus, wie sie heißen
Viele Menschen sehen so aus, wie sie heißen
Einen Wilhelm stellt man sich anders vor als einen Kevin. Solche Erwartungshaltungen führen offenbar dazu, dass Menschen ihr Aussehen anpassen.
Viele Menschen sehen so aus, wie sie heißen

Kommentare