+
Erreichte ein hohes Alter: Schimpansendame "Bärbel".

Zoo Landau nimmt Abschied von Äffin "Bärbel"

Landau - Der Zoo Landau hat Abschied von der Schimpansendame "Bärbel" genommen. Warum sich die Tierfreunde nach 45 Jahren von der beliebten Affen-Dame trennen mussten:

Die 45-jährige Äffin war schwer krank und wurde deswegen eingeschläfert, wie der Zoo am Mittwoch mitteilte. "Bärbel" war am 27. Juni 1966 im Zoo Landau zur Welt gekommen und lebte mit ihrer Mutter "Susi" (57 Jahre), ihrer Halbschwester "Gerti" (34 Jahre) und ihrem 2009 verendeten Vater "Fips" (56 Jahre) zusammen.

Für Zoo-Schimpansen gelte ein Alter zwischen 45 bis 50 Jahren bereits als ungewöhnlich hoch, sagte eine Sprecherin. "Bärbel" war das rangniedrigste Tier in der kleinen Familie: "Daher hat sie sich immer besonders gefreut, wenn sie mal Süßigkeiten abbekommen hat."

dpa

Hätten Sie es gewusst? So alt werden Tiere 

Hätten Sie es gewusst? So alt werden Tiere

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mord aus Heimtücke: 89-Jähriger bekommt Lebenslang
Chemnitz - Keine Milde wegen des Alters: Ein 89-Jähriger muss lebenslang hinter Gitter. Das Landgericht Chemnitz verurteilt den Rentner wegen Mordes an seiner ehemaligen …
Mord aus Heimtücke: 89-Jähriger bekommt Lebenslang
Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus
Schönborn - Bei Minusgraden hat ein Busfahrer etwa 20 Schulkinder ohne weitere Informationen an der Straße ausgesetzt. Eltern reagieren nun empört.
Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus
Biberach wehrt sich gegen Berliner Schwabenhass
Biberach/Berlin (dpa) - Mit der Internet-Kampagne "Vom großen B zum kleinen B" reagiert die baden-württembergische Stadt Biberach an der Riß auf Anti-Schwaben-Sprüche in …
Biberach wehrt sich gegen Berliner Schwabenhass
Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung
Nach Überzeugung von Axel Haverich sind erhöhte Blutfettwerte nicht der Hauptrisiko-Faktor für Herzinfarkt oder Schlaganfall. Der Leiter der Herzklinik an der …
Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung

Kommentare