Landeroboter "Philae" erwacht - vielleicht

Köln (dpa) - Die Raumsonde "Rosetta" soll an diesem Donnerstag (12. März) einen Lockruf an den Landeroboter "Philae" auf dem fernen Kometen "Tschuri" schicken.

Das sei ein erster Versuch der Kontaktaufnahme zu dem Mini-Labor, das nach seiner spektakulären Landung Mitte November in den Winterschlaf gefallen war, teilte das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt mit.

"Sobald Philae aufwacht, beginnt er zu horchen", sagte eine Sprecherin. Wenn seine Energie reiche, dann werde er sich auch melden und sagen "Hallo hier bin ich".

"Philae" war im November nach zehnjähriger Reise auf dem Kometen "67P/Tschurjumow-Gerassimenko" im Schatten gelandet, hatte noch einige Daten gesendet und war dann wegen Strommangels in den Winterschlaf gefallen. Der Roboter muss auf Sonne warten, um zu neuer Energie zu kommen.

"Philae" erhalte zurzeit etwa doppelt so viel Sonnenenergie wie im November, hieß es. Der Komet und der Landeroboter seien nur noch 300 Millionen Kilometer von der Sonne entfernt. "Wahrscheinlich wird es trotzdem noch zu kalt für den Lander sein, um aufzuwachen - aber einen Versuch ist es wert", sagte Projektleiter Stephan Ulamec. Im Inneren des Landers muss es demnach wärmer als minus 45 Grad werden, bevor "Philae" erwachen kann.

Es könne auch sein, dass der Lander schon aus dem Winterschlaf aufgewacht ist, aber noch nicht genügend Kraft habe, sein Team auf der Erde darüber zu informieren.

PM DLR

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Blamage nach Ankunft: Wie dieser kleine Mann seine Mutter bloßstellt
Nach einer Geschäftsreise wird eine Mutter von ihrem Sohnemann am Flughafen mit herzlichen Worten empfangen. Auf Herumstehende macht die Rückkehrerin einen eher weniger …
Blamage nach Ankunft: Wie dieser kleine Mann seine Mutter bloßstellt
Schwerverletzte: Explosion erschüttert Wuppertaler Mehrfamilienhaus
Eine gewaltige Explosion sprengt ein Wohnhaus in Wuppertal in die Luft. Fünf Menschen können verletzt aus dem brennenden Gebäude gerettet werden. Am Morgen stürzt ein …
Schwerverletzte: Explosion erschüttert Wuppertaler Mehrfamilienhaus
Wetter im Frühsommer begünstigt Mückenschwärme
Fußballfans müssen in diesen Tagen hart im Nehmen sein: Beim Anschauen der Weltmeisterschaftsspiele im Freien sind sie nicht nur unter Gleichgesinnten. Mücken sehen in …
Wetter im Frühsommer begünstigt Mückenschwärme
Alkohol? Autofahrer verletzt bei Sindelfingen drei Kinder schwer
Ein vermutlich alkoholisierter Autofahrer ist für drei schwerverletzte Kinder verantwortlich. Bei einem Manöver auf der A8 verlor der 56-jährige Mann die Kontrolle über …
Alkohol? Autofahrer verletzt bei Sindelfingen drei Kinder schwer

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.