Lange Haftstrafe für Blutbad in Westfalen

Bielefeld - Acht Monate nach einem Blutbad im westfälischen Bünde hat das Landgericht Bielefeld einen 55 Jahre alten Firmenchef zu zwölfeinhalb Jahren Haft verurteilt.

 Der Mann sei des versuchten Mordes in einem Fall und des versuchten Totschlags und der gefährlichen Körperverletzung in drei Fällen schuldig.

Der 55-Jährige hatte im November 2011 vier Menschen angeschossen. Darunter waren seine zwei Mitgesellschafter. Hintergrund waren jahrelange Querelen der Geschäftspartner. Die Staatsanwaltschaft hatte eine lebenslange Haftstrafe gefordert, die Verteidigung hatte auf zehn Jahre Haft plädiert. Der Angeklagte hatte gesagt, er sei unendlich wütend gewesen. Dem psychiatrischen Gutachten zufolge ist er aber voll schuldfähig sei.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eurojackpot am 19.01.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Eurojackpot am 19.01.2018: Hier finden Sie die aktuellen Gewinnzahlen vom Freitag. 67 Millionen Euro liegen derzeit im Jackpot.
Eurojackpot am 19.01.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Unsere Kinder machen diese Mutprobe bei Youtube nach - Achtung: Sie kann tödlich enden
Wenn es um Mutproben auf der Internet-Plattform Youtube geht, kennt der Schwachsinn kaum Grenzen. Neuerdings schwappt ein Trend aus Nordamerika rüber, bei dem …
Unsere Kinder machen diese Mutprobe bei Youtube nach - Achtung: Sie kann tödlich enden
US-Horrorhaus: Paar mit 13 Kindern weist Schuld von sich
Mehr grausige Details aus dem Horrorhaus in Kalifornien kommen ans Licht. Die Vorwürfe der 13 misshandelten Kinder sind erdrückend, doch die Eltern streiten eine Schuld …
US-Horrorhaus: Paar mit 13 Kindern weist Schuld von sich
Garagen-Boden kracht zusammen - da entdeckt die Familie einen Geheim-Raum
Es ist eine Geschichte wie aus einem Grusel-Krimi: Eine Familie aus der US-Stadt Idaho Falls wurde nachts von einem Krachen aus dem Schlaf gerissen. Die Ursache dafür …
Garagen-Boden kracht zusammen - da entdeckt die Familie einen Geheim-Raum

Kommentare