Langzeitstudie: Rauchen schadet dem Gehirn

London - Rauchen schadet laut einer englischen Studie dem Gehirn des Menschen. Hier erfahren Sie, welches Geschlecht besonders betroffen ist.

Forscher des University College London haben laut bild.dein einer Langzeitstudie über 25 Jahre mehr als 5000 Männer und 2100 Frauen beobachtet. Durch regelmäßige Tests ermittelten die Wissenschaftler, dass vor allem bei männlichen Rauchern der geistige Abbau schneller voranschreitet als bei Frauen. Bei den Probanden wurden immer wieder die geistigen Fähigkeiten untersucht.

Rauchen am Arbeitsplatz: Das sind Ihre Rechte

Rauchen am Arbeitsplatz: Das sind Ihre Rechte

Bei Frauen konnten diese Ergebnisse nicht nachgewiesen werden. Die Wissenschaftler glauben, dass die höhere Anzahl gerauchter Zigaretten bei Männern dafür verantwortlich ist. Interessant: Männliche Nichtraucher schnitten bei allen Test besser ab.

jb

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mysteriöser Brief sorgt für Alarm bei Polizei
Kaum war der Umschlag geöffnet, klagten fünf Menschen über Übelkeit, Juckreiz und Schwindelgefühl. Nach der Evakuierung der Polizeistation konnten Experten aber keine …
Mysteriöser Brief sorgt für Alarm bei Polizei
Massenpanik in Londoner U-Bahn wohl durch Streit verursacht
Eigentlich bringt die Briten so schnell nichts aus der Ruhe. Nach mehreren Terrorattacken auf der Insel in diesem Jahr hat aber offenkundig schon ein Wortgefecht …
Massenpanik in Londoner U-Bahn wohl durch Streit verursacht
Einbrecher verwüsten Haus und töten fünf Dackelwelpen
Herzlose Einbrecher haben am Freitag bei einem Überfall ein ganzes Haus verwüstet. Sie verletzten die dort lebende Dackelhündin schwer und töteten ihre fünf Welpen.
Einbrecher verwüsten Haus und töten fünf Dackelwelpen
Tüftler in USA verschiebt Raketenflug
Los Angeles (dpa) - Der US-Amerikaner Mike Hughes hat seinen für heute geplanten Flug in einer selbstgebauten Rakete auf kommende Woche verschoben.
Tüftler in USA verschiebt Raketenflug

Kommentare