Haftverkürzung

Freiheit für zehntausende Drogendealer in den USA?

Washington - Lassen US-Gefängnisse bald zehntausende Drogendealer frei? Eine gesetzliche Neuregelung könnte dafür sorgen, dass bis zu 46.000 Knackis kürzere Haft verbüßen müssen.

Nach einer Neuregelung können zehntausende verurteilte Kleinkriminelle aus dem Drogenmilieu in den USA auf eine Verkürzung ihrer Haftzeiten hoffen. US-Generalbundesanwalt Eric Holder teilte am Freitag mit, dass einer Anwendung neuer Vorschriften für künftige Fälle auch auf bereits Inhaftierte stattgegeben worden sei. Demnach sollen fortan geltende kürzere Haftstrafen auf Antrag auch auf Verurteilte übertragen werden können.

Von den Neuregelung könnten bis zu 46.000 Inhaftierte profitieren. Holder erklärte, es sei "im Sinne der Fairness", die Altfälle zu bedenken. Zugleich gab er an, dass der Schritt dazu beitragen solle, "dass unsere Strafvollzugseinrichtungen effizienter genutzt werden". Die Behörden sollen nach seinen Angaben betroffene Häftlinge unverzüglich darüber informieren, dass sie einen Antrag auf eine Verkürzung ihrer Haftzeit stellen könnten.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Laster fährt gegen Schulbus: Vier Kinder und Busfahrer unter Schock
Beim Zusammenstoß eines Lastwagens mit einem Schulbus haben in Nordrhein-Westfalen vier Kinder und der Busfahrer einen Schock erlitten.
Laster fährt gegen Schulbus: Vier Kinder und Busfahrer unter Schock
Es wird windig: Sturmtief „Friederike“ mit Böen bis Orkanstärke
Wetterexperten erwarten vom anrückenden Sturmtief „Friederike“ nichts Gutes. Es muss mit Orkanböen bis zu 120 km/h gerechnet werden. Alle aktuellen Entwicklungen im …
Es wird windig: Sturmtief „Friederike“ mit Böen bis Orkanstärke
Lastwagenanhänger gerät in Gegenverkehr und verursacht tödlichen Unfall - zwei Menschen sterben
Auf einer Bundesstraße bei Todendorf in Schleswig-Holstein hat sich ein Sattelauflieger von einem Lastwagen gelöst und einen tödlichen Unfall verursacht.
Lastwagenanhänger gerät in Gegenverkehr und verursacht tödlichen Unfall - zwei Menschen sterben
Staatsanwalt: Archiv-Einsturz durch Fehler bei Bauarbeiten
Warum stürzte das Kölner Stadtarchiv ein? Die Angehörigen der beiden Toten haben neun Jahre gewartet, um auf diese Frage eine Antwort zu erhalten. Jetzt bekamen sie sie …
Staatsanwalt: Archiv-Einsturz durch Fehler bei Bauarbeiten

Kommentare