+
Der Lastwagen fing sofort Feuer, die Einsatzkräfte konnten nichts mehr für den Fahrer tun.

Fahrzeug fing sofort Feuer

Lasterfahrer rast in Wohnhaus und stirbt

Halle - Ein dramatischer Unfall hat sich in der Nacht zu Dienstag im westfälischen Halle ereignet. Ein Lastwagenfahrer ist in ein Wohnhaus gefahren und gestorben.

Der mit Lebensmitteln beladene Sattelzug war aus bislang ungeklärter Ursache am frühen Dienstagmorgen von der Bundesstraße 68 nach rechts abgekommen und in das Haus gekracht. Zugmaschine und Auflieger fingen sofort Feuer, die Flammen griffen auch auf das Haus über. Zudem hatte der Laster bei dem Aufprall eine Seitenwand des Gebäudes eingedrückt, das nun nicht mehr bewohnbar ist, wie die Polizei mitteilte.

Die verbrannte Leiche des 69 Jahre alten Fahrers aus Hamm wurde nach den Löscharbeiten aus dem Führerhaus geborgen. Eine 46-jährige Bewohnerin des Hauses kam mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus. Ihr Ehemann und zwei weitere Frauen wurden nicht verletzt.

Bilder vom Unfallort

Halle: Laster kracht in Wohnhaus und brennt aus

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann mit Messer am Flughafen Amsterdam geistig „verwirrt“
Der Vorfall am Amsterdamer Flughafen scheint aufgeklärt zu sein. Wie die Polizei mitteilte, war der Mann mit dem Messer geistig „verwirrt“. Es gebe keinen …
Mann mit Messer am Flughafen Amsterdam geistig „verwirrt“
Lotto am Samstag, 16.12.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Samstag vom 16.12.2017: Hier finden Sie heute die aktuellen Lottozahlen. 13 Millionen Euro liegen im Jackpot.
Lotto am Samstag, 16.12.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Hessens Justiz will Drogen-Bitcoins schnell zu Geld machen
Eine Kombination aus Fahndungserfolg und Bitcoin-Hype könnte der hessischen Staatskasse ein hübsches Sümmchen einbringen. Weil die bei Drogenhändlern gefundenen Bitcoins …
Hessens Justiz will Drogen-Bitcoins schnell zu Geld machen
Reizgas-Attacke in Drogeriemarkt: 14 Kunden verletzt
In einem Drogeriemarkt in Kassel sind 14 Kunden durch einen Angriff mit Reizgas verletzt worden. Die Polizei sucht nach dem unbekannten Täter.
Reizgas-Attacke in Drogeriemarkt: 14 Kunden verletzt

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion