Viele Verletzte

Schulbus-Unfall: Fahrer durch Handy abgelenkt?

Braunau am Inn - Einen Tag nach dem Schulbusunglück mit 18 Verletzten in Österreich haben die Behörden den Hergang ermittelt. Demnach krachte der 48-jährige Lastwagenfahrer an einer Kreuzung ungebremst in den Bus.

Ein Stoppschild habe der Mann - wohl abgelenkt von seinem Handy - übersehen, teilte die Polizei am Samstag mit.Bei dem Unfall waren am Freitag in Schwand im Innkreis 18 Kinder verletzt worden, 10 von ihnen schwer. Beide Fahrer erlitten Schocks. Alkohol war laut Polizei bei dem Unfall nicht im Spiel. Ein Großaufgebot an Rettern auch aus Deutschland hatte die Kinder geborgen und versorgt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann mit Messer am Flughafen Amsterdam geistig „verwirrt“
Der Vorfall am Amsterdamer Flughafen scheint aufgeklärt zu sein. Wie die Polizei mitteilte, war der Mann mit dem Messer geistig „verwirrt“. Es gebe keinen …
Mann mit Messer am Flughafen Amsterdam geistig „verwirrt“
Lotto am Samstag, 16.12.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Samstag vom 16.12.2017: Hier finden Sie heute die aktuellen Lottozahlen. 13 Millionen Euro liegen im Jackpot.
Lotto am Samstag, 16.12.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Hessens Justiz will Drogen-Bitcoins schnell zu Geld machen
Eine Kombination aus Fahndungserfolg und Bitcoin-Hype könnte der hessischen Staatskasse ein hübsches Sümmchen einbringen. Weil die bei Drogenhändlern gefundenen Bitcoins …
Hessens Justiz will Drogen-Bitcoins schnell zu Geld machen
Reizgas-Attacke in Drogeriemarkt: 14 Kunden verletzt
In einem Drogeriemarkt in Kassel sind 14 Kunden durch einen Angriff mit Reizgas verletzt worden. Die Polizei sucht nach dem unbekannten Täter.
Reizgas-Attacke in Drogeriemarkt: 14 Kunden verletzt

Kommentare