+
Auf der A48 hat ein Lastwagen mehrere Tonnen Katzenfutter verloren.

Ladung nicht ausreichend gesichert

Lastwagen verliert 23 Tonnen Katzenfutter

Bendorf/Montabaur - Katzenjammer auf der Autobahn: Bei einem Unfall auf der A48 in der Nähe von Koblenz hat ein LKW dutzende Tonnen Dosen-Katzenfutter verloren.

Rund 23 Tonnen Dosen-Katzenfutter hat ein Lastwagen auf einer Autobahnauffahrt bei Bendorf in der Nähe von Koblenz verloren. Die Landung sei nicht ausreichend gesichert gewesen, teilte die Autobahnpolizei am Montag in Montabaur mit. Als der Fahrer in die Kurve der Auffahrt zur A48 in Richtung Trier fuhr, flog die Fracht durch die Plane des Anhängers und landete auf der Fahrbahn und im Straßengraben, hieß es. Andere Autos fuhren teilweise über die Konserven. Die Aufräumarbeiten dauerten mehrere Stunden. Der Schaden liegt nach Schätzungen bei 50 000 Euro, der Fahrer blieb unverletzt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frau findet ihren toten Hund auf Straße - und wird selbst angefahren
Eine Frau ist bei dem Versuch, ihren überfahrenen Hund von einer Straße zu bergen, selbst von einem Auto angefahren und schwer verletzt worden.
Frau findet ihren toten Hund auf Straße - und wird selbst angefahren
Toter Säugling in Müllsack in Schlosspark entdeckt
Passanten machen beim Spaziergang durch einen Park im Münsterland einen grausigen Fund: In einer Mülltüte liegt ein toter Säugling. Eine Obduktion am Sonntag soll …
Toter Säugling in Müllsack in Schlosspark entdeckt
Dieb versteckte 1600 Euro zwischen den Pobacken
Bundespolizisten haben im Bremer Hauptbahnhof einen mutmaßlichen Dieb festgenommen, der 1600 Euro zwischen den Pobacken versteckt hatte.
Dieb versteckte 1600 Euro zwischen den Pobacken
Mit Bettlaken abgeseilt: Drei Männer fliehen aus Psychatrie
Mit verknoteten Bettlaken und einem selbstgebauten Rammbock aus Bettkasten-Holz sind drei Männer aus einer Forensischen Psychiatrie geflohen.
Mit Bettlaken abgeseilt: Drei Männer fliehen aus Psychatrie

Kommentare