Zwei Schweizer verletzt

Lawine im Himalaya: Ein Toter

Kathmandu  - Eine Lawine in der Everest-Region hat einen Bergführer aus Nepal in den Tod gerissen. Zwei Schweizer wurden verletzt aus den Schneemassen geborgen.

Eine Lawine in der Everest-Region hat einen nepalesischen Bergführer in den Tod gerissen. Eine 35-jährige Schweizerin und ein 42-jähriger Schweizer seien verletzt aus den Schneemassen geborgen worden, teilte die Polizei mit.

Die Lawine habe die Gruppe am Montag am Mount Ama Dablam erwischt. In den vergangenen beiden Wochen waren am gleichen Berg zunächst ein US-Bergsteiger und dann ein Deutscher verunglückt. Der 6812 Meter hohe Ama Dablam ist ein exponierter, imposanter Gipfel. Ein italienischer Bergsteiger starb am Sonntag ebenfalls in der Everest-Region; er erlag auf 4600 Metern wohl der Höhenkrankheit.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawinengefahr in den Alpen sinkt weiter
Davos/Zermatt/St. Anton (dpa) - Überwiegend bei Sonnenschein ist die Lawinengefahr in den Alpen weiter zurückgegangen. Für die Schweiz galt am Mittwoch Gefahrenstufe 3 …
Lawinengefahr in den Alpen sinkt weiter
Forscher warnen vor Risiken des teilautomatisierten Fahrens
Wenn Autos erst einmal vollautomatisch fahren, scheidet der Mensch als Unfallursache aus, hoffen Optimisten. Doch solange der Fahrer beim teilautomatisierten Fahren hin …
Forscher warnen vor Risiken des teilautomatisierten Fahrens
Nach schrecklichem Flugunglück: Tote geborgen und identifiziert
ach der Kollision eines Sportflugzeuges und eines Rettungshubschraubers in der Luft im Kreis Karlsruhe sind die vier Toten geborgen. Die Männer wurden inzwischen auch …
Nach schrecklichem Flugunglück: Tote geborgen und identifiziert
Lotto am Mittwoch vom 24.01.2018: So sehen Sie die Ziehung heute im Live-Stream
Lotto am Mittwoch vom 24.01.2018: Hier finden Sie heute die aktuellen Lottozahlen vom Mittwoch. Vier Millionen Euro liegen im Jackpot.
Lotto am Mittwoch vom 24.01.2018: So sehen Sie die Ziehung heute im Live-Stream

Kommentare