Österreich: Lawine tötet 69-jährigen Stuttgarter

Lengenfeld - Ein Stuttgarter ist in Tirol von einer Lawine verschüttet und getötet worden. Der 69-Jährige war mit drei Begleitern zu einer Wanderung in 2000 Metern Höhe aufgebrochen.

Ein Wanderer aus Stuttgart ist von einer Lawine im österreichischen Tirol getötet worden. Der 69-jährige Mann war am Dienstagnachmittag mit drei Begleitern auf einem Wanderweg in Gries im Sulztal, einem Seitental des Ötztals, unterwegs, wie die Polizei mitteilte. Der Mann sei in 2000 Meter Höhe mit einigem Abstand zur Gruppe gegangen.

Weil er nicht nachgekommen sei, drehten die drei um und suchten nach ihm. Auf dem Weg entdeckten sie die Schneemassen, unter denen man den Mann später fand. Nach Angaben der Bergrettung war die Lawinengefahr in diesem Gebiet nicht als groß eingestuft. Der Weg sei auch nicht gesperrt gewesen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stein fällt von Kirchendecke und erschlägt Tourist
In einer der bedeutendsten Kirchen von Florenz hat sich ein Deckenelement gelöst und einen spanischen Touristen erschlagen.
Stein fällt von Kirchendecke und erschlägt Tourist
Grusliger Fund: Drei Tote in Tiefgarage gefunden
Grausiger Fund in einem Auto: Zeugen entdecken drei Leichen und alarmieren die Polizei. Die Ermittler vermuten eine Familientragödie.
Grusliger Fund: Drei Tote in Tiefgarage gefunden
Rote Linie für "Autofahrer-Pranger"
Fahren Autofahrer vorsichtiger, wenn ihr Fahrstil von anderen öffentlich bewertet wird? Diese Frage bleibt vor Gericht in Münster offen. Denn es geht um Verstöße gegen …
Rote Linie für "Autofahrer-Pranger"
Wegen Fliegerbombe: Halb Helgoland evakuiert - Entschärfung erfolgreich
Am Donnerstag wurde auf Helgoland eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg erfolgreich entschärft. Zuvor wurden rund 800 Menschen evakuiert.
Wegen Fliegerbombe: Halb Helgoland evakuiert - Entschärfung erfolgreich

Kommentare