Lawinengefahr: So ist die Lage in den Alpen

Wien - Nach den extremen Schneefällen der vergangenen Tage stabilisiert sich die Lage in den österreichischen Alpen. Doch die Lawinengefahr ist weiterhin erheblich.

Hier geht's zum aktuellen

Wetter

Lesen Sie auch:

44 Alpenpässe gesperrt

Skifahrer könnten sich in den Bergen über beste Schneeverhältnisse und viel Sonne freuen, berichtete der österreichische Rundfunk ORF auf seiner Homepage am Mittwoch. In den kommenden Tagen soll es relativ mild werden, mit Temperaturen um den Gefrierpunkt in zweitausend Metern um die Mittagszeit.

Die 10 Skipisten-Gebote

Die 10 Skipisten-Gebote

Allerdings bleibt die Lawinengefahr in weiten Teilen auf Stufe drei und damit erheblich. In manchen Gebieten Niederösterreichs und der Steiermark wird erneut Stufe vier erreicht, das bedeute große Gefahr, erklärte der Lawinenwarndienst. Schnee soll es den Vorhersagen zufolge erst am Wochenende wieder geben - aber längst nicht solche Massen wie zuletzt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

16 Tote bei Busunglück in Italien
Sie waren in Frankreich und wollten zurück in ihre Heimat Ungarn, als ihr Bus in Italien in Flammen aufgeht. Bei dem tragischen Unglück nahe Verona sterben zahlreiche …
16 Tote bei Busunglück in Italien
Umfrage: Mehrheit für öffentliches Stillen
Berlin - Die Mehrheit der Menschen in Deutschland findet öffentliches Stillen laut einer Umfrage in Ordnung.
Umfrage: Mehrheit für öffentliches Stillen
Todesfalle: 16 Schüler sterben in brennendem Bus nahe Verona
Verona - Bei einem schweren Busunglück nahe Verona in Italien sind 16 Menschen ums Leben gekommen. 39 Reisende seien verletzt worden. Es handelt sich um Schüler aus …
Todesfalle: 16 Schüler sterben in brennendem Bus nahe Verona
Weitere Überlebende aus verschüttetem Hotel gerettet
Am Ort des verschütteten Hotels in Italien ist keine Zeit zu verlieren: Am dritten Tag nach dem schweren Lawinenunglück ziehen Katastrophenhelfer immer noch Überlebende …
Weitere Überlebende aus verschüttetem Hotel gerettet

Kommentare