+
Michelina Lewandowska (27, r.) wurde von Marcin Kasprzak (25) lebendig begraben.

ER hat SIE lebendig begraben

London - Ein Mann aus dem englischen Huddersfield hat seine Ex-Freundin in einem Pappkarton gefesselt und lebendig begraben. Doch mit Hilfe ihrers Verlobungsrings konnte sich die Frau in letzter Sekunde befreien. 

Vorausgegangen war ein Streit um das Sorgerecht für den gemeinsamen Sohn. Wie durch ein Wunder konnte sich die 27-Jährige befreien und Hilfe holen. Der Mann wurde am Montag von einem Gericht in Yorkshire des versuchten Mordes für schuldig gesprochen. Über das Strafmaß ist noch nicht entschieden.

Der Mann hatte die Frau mit einem Elektroschocker kampfunfähig gemacht. Dann fesselte er sie und sperrte sie in den Pappkarton. In einem nahen Waldstück bedeckte er den Karton mit Erde, Laub und einem 40 Kilogramm schweren Baumstamm. Doch die junge Frau, die selbst nicht im Gerichtssaal war, konnte ihre Fesseln mit ihrem Verlobungsring durchtrennen und sich aus dem Grab befreien.

„In der Zeit, als ich in meinem engen Grab lebendig begraben war, hatte ich Angst, dass mein Leben zu Ende geht und ich sterbe“, erklärte das Opfer am Montag in einem Statement, das vor Gericht verlesen wurde. „Die Gedanken an meinen kleinen Sohn haben mir die Kraft gegeben, mich zu befreien.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mord aus Heimtücke: 89-Jähriger bekommt Lebenslang
Chemnitz - Keine Milde wegen des Alters: Ein 89-Jähriger muss lebenslang hinter Gitter. Das Landgericht Chemnitz verurteilt den Rentner wegen Mordes an seiner ehemaligen …
Mord aus Heimtücke: 89-Jähriger bekommt Lebenslang
Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus
Schönborn - Bei Minusgraden hat ein Busfahrer etwa 20 Schulkinder ohne weitere Informationen an der Straße ausgesetzt. Eltern reagieren nun empört.
Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus
Biberach wehrt sich gegen Berliner Schwabenhass
Biberach/Berlin (dpa) - Mit der Internet-Kampagne "Vom großen B zum kleinen B" reagiert die baden-württembergische Stadt Biberach an der Riß auf Anti-Schwaben-Sprüche in …
Biberach wehrt sich gegen Berliner Schwabenhass
Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung
Nach Überzeugung von Axel Haverich sind erhöhte Blutfettwerte nicht der Hauptrisiko-Faktor für Herzinfarkt oder Schlaganfall. Der Leiter der Herzklinik an der …
Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung

Kommentare