+
Das Statistische Bundesamt hat die neue Sterbetafel mit aktuellen Zahlen zur Lebenserwartung in Deutschland veröffentlicht.

Lebenserwartung steigt weiter

Wiesbaden - Die Lebenserwartung in Deutschland steigt weiter. Für neugeborene Mädchen beträgt sie derzeit fast 83 Jahre. Männliche Säuglinge können sich auf nahezu 78 Jahre freuen, wie das Statistische Bundesamt mitteilte.

Ein 65 Jahre alter Mann hat danach im Durchschnitt noch 17,5 Jahre Lebenszeit vor sich. 65-jährige Frauen können - statistisch gesehen - noch mit 20 Jahren und neun Monaten rechnen.

Im Vergleich zur letzten Erhebung vor zweieinhalb Jahren erscheint der Zuwachs an Lebenszeit gering: nur ein Monat mehr bei den Mädchen und 65 Jahre alten Frauen, gar keine Veränderungen bei den Jungen und Männern. Dies liegt aber an einer neuen Datengrundlage. Die Statistiker haben jetzt erstmals die Ergebnisse des Zensus 2011 berücksichtigt, der ersten Volkszählung seit mehr als 25 Jahren. Ohne diese Ergebnisse wäre die Lebenserwartung statistisch stärker gestiegen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mindestens 45 Tote bei Waldbränden in Portugal und Spanien
Portugal und Spanien trauern um die Opfer der Waldbrände: Mindestens 45 Menschen sind in den Flammen ums Leben gekommen, mehrere Dutzend weitere wurden verletzt.
Mindestens 45 Tote bei Waldbränden in Portugal und Spanien
Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben
Der vor fast zwei Wochen in einer Neusser Wohnung mit lebensbedrohlichen Verletzungen gefundene Junge ist tot.
Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben
Ausstellung über Klima und Evolution in Halle
Halle (dpa) - Drei Höhlenlöwen jagen ein Mammut und ihr Junges - diese Szene mit den lebensecht erscheinenden Tieren ist beim Landesmuseum Halle in Sachsen-Anhalt …
Ausstellung über Klima und Evolution in Halle
Landwirt soll 189.000 Euro für kurze Straße zahlen 
Es ist nur ein kurzes Stück, doch es ist ganz schön teuer: 189.000 Euro soll ein Landwirt in Schleswig-Holstein für den Straßenausbau zahlen. Ursprünglich sollte der …
Landwirt soll 189.000 Euro für kurze Straße zahlen 

Kommentare