Lebensgefährlich Verletzter ging Getränke kaufen

Bochum - Mit lebensgefährlichen Verletzungen ist ein 44-jähriger Mann in Bochum Getränke kaufen gegangen.

Als der Kioskbesitzer die massiven Gesichtsverletzungen des Mannes bemerkte, rief er den Rettungsdienst. Im Krankenhaus wurden dann mehrere Knochenbrüche in Oberkörper, Gesicht sowie ausgeprägte Würgemale festgestellt. Ursache war laut Polizeibericht vom Samstag eine Auseinandersetzung des Mannes mit seinem 18-jährigen Sohn. Der Sohn gestand, seinen Vater wegen zahlreicher Beleidigungen bis zur Bewusstlosigkeit verprügelt zu haben. Gegen ihn wurde Haftbefehl wegen versuchten Totschlags erlassen.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kuriose Methode: Polizei fahndet nach „Cornflakes-Betrügern“
Zwei mutmaßliche Verbrecher sind von einer Überwachungskamera beobachtet worden, wie sie in einem Supermarkt eine ungewöhnliche Betrugs-Methode angewandt haben. 
Kuriose Methode: Polizei fahndet nach „Cornflakes-Betrügern“
Kaum Chancen auf weiße Weihnachten
Vor Heiligabend wird es wärmer - im Flachland sehen Meteorologen kaum noch Chancen auf eine weiße Weihnacht. Schnee und Frost sorgten nur kurz für winterliche Gefühle - …
Kaum Chancen auf weiße Weihnachten
42 Tote und mehr als 30 Vermisste nach Tropensturm auf Philippinen
Auf den Philippinen wütete in den vergangenen Tagen der Tropensturm „Kai-Tak“. Fast 250.000 Personen sind betroffen, 42 Menschen sind bisher ums Leben gekommen. 
42 Tote und mehr als 30 Vermisste nach Tropensturm auf Philippinen
Frau und drei Kinder bei Brand in New York ums Leben gekommen
In New York sind bei einem Brand mehrere Menschen ums Leben gekommen. Das teilte die Feuerwehr am Montag mit. Die Ursache sei noch unklar.
Frau und drei Kinder bei Brand in New York ums Leben gekommen

Kommentare