Lebensgefährlich Verletzter ging Getränke kaufen

Bochum - Mit lebensgefährlichen Verletzungen ist ein 44-jähriger Mann in Bochum Getränke kaufen gegangen.

Als der Kioskbesitzer die massiven Gesichtsverletzungen des Mannes bemerkte, rief er den Rettungsdienst. Im Krankenhaus wurden dann mehrere Knochenbrüche in Oberkörper, Gesicht sowie ausgeprägte Würgemale festgestellt. Ursache war laut Polizeibericht vom Samstag eine Auseinandersetzung des Mannes mit seinem 18-jährigen Sohn. Der Sohn gestand, seinen Vater wegen zahlreicher Beleidigungen bis zur Bewusstlosigkeit verprügelt zu haben. Gegen ihn wurde Haftbefehl wegen versuchten Totschlags erlassen.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mord aus Heimtücke: 89-Jähriger bekommt Lebenslang
Chemnitz - Keine Milde wegen des Alters: Ein 89-Jähriger muss lebenslang hinter Gitter. Das Landgericht Chemnitz verurteilt den Rentner wegen Mordes an seiner ehemaligen …
Mord aus Heimtücke: 89-Jähriger bekommt Lebenslang
Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus
Schönborn - Bei Minusgraden hat ein Busfahrer etwa 20 Schulkinder ohne weitere Informationen an der Straße ausgesetzt. Eltern reagieren nun empört.
Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus
Biberach wehrt sich gegen Berliner Schwabenhass
Biberach/Berlin (dpa) - Mit der Internet-Kampagne "Vom großen B zum kleinen B" reagiert die baden-württembergische Stadt Biberach an der Riß auf Anti-Schwaben-Sprüche in …
Biberach wehrt sich gegen Berliner Schwabenhass
Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung
Nach Überzeugung von Axel Haverich sind erhöhte Blutfettwerte nicht der Hauptrisiko-Faktor für Herzinfarkt oder Schlaganfall. Der Leiter der Herzklinik an der …
Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung

Kommentare