Lebenslänglich für Doppelmord auf offener Straße

Köln - Weil er seine Ex-Freundin und ihren Arbeitskollegen auf offener Straße in Köln getötet hat, muss ein 42-jähriger Mann nun lebenslänglich in Haft.

Das Kölner Landgericht verurteilte den Angeklagten am Donnerstag wegen zweifachen Mordes und illegalen Waffenbesitzes. Er hatte im Prozess gestanden, Ende November vergangenen Jahres nach einem kurzen Wortwechsel seine 29-jährige Ex-Partnerin und einen 34 Jahre alten Arbeitskollegen in der Nähe einer Straßenbahnhaltestelle erschossen zu haben. Laut Urteil war er verärgert über die Trennung. Der Richter sagte, der Angeklagte habe seine frühere Freundin nach wie vor “als sein Eigentum“ angesehen.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fahrer macht Pinkelpause - Mann kapert Tram in Wien
Wien - Ungewöhnliche Spritzfahrt in Wien: Während der Fahrer auf Pinkelpause war, hat ein Unbekannter eine Straßenbahn gekapert.
Fahrer macht Pinkelpause - Mann kapert Tram in Wien
Nach Gefängnisaufstand in Brasilien: Zwei abgetrennte Köpfe entdeckt
Natal - Nach einem neuerlichen Gefängnisaufstand im Nordosten Brasiliens haben Gerichtsmediziner in der Haftanstalt Überreste von mindestens zwei Leichen gefunden.
Nach Gefängnisaufstand in Brasilien: Zwei abgetrennte Köpfe entdeckt
Erdbeben erschüttert Salomonen-Inseln und Papua-Neuguinea
Sydney - Ein schweres Erdbeben der Stärke 7,9 hat die Region um die Inselgruppe der Salomonen und Papua-Neuguinea im Südpazifik erschüttert.
Erdbeben erschüttert Salomonen-Inseln und Papua-Neuguinea
Bedrohte Säbelantilopen im Tschad ausgewildert
Mit ihren gebogenen Hörnern ist die Säbelantilope ein stattlicher Anblick. Tierforscher wollen sie mit einer Auswilderungsaktion retten.
Bedrohte Säbelantilopen im Tschad ausgewildert

Kommentare