+
Guido N.

Lebenslang für Dreifachmörder von Groitzsch

Leipzig - Für die Morde an drei jungen Männern in der sächsischen Kleinstadt Groitzsch ist ein 41-jähriger Mann aus Bayern zu lebenslanger Haft verurteilt worden.

Lesen Sie dazu auch:

Doppelmord in Sachsen: Spur führt nach Bayern

Doppelmörder aus Bayern - Ist er ein Dreifachmörder?

Mutmaßlicher Doppelmörder von Groitzsch schweigt weiter

Das Landgericht Leipzig stellte am Mittwoch zudem die besondere Schwere der Schuld fest. Damit ist eine vorzeitige Entlassung nach 15 Jahren ausgeschlossen. Er hatte 2009 einen 27-Jährigen erschossen, 2010 tötete er dann einen 19-Jährigen und einen 23-Jährigen. Die Männer waren als Schrottdiebe in Groitzsch (Kreis Leipzig) unterwegs. Der 41-Jährige hatte dort in einer Lagerhalle alte Autos gehortet. Im Prozess versuchte er, die Schüsse als Notwehr darzustellen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Prozess gegen U-Bahn-Treter: Möglicherweise schuldunfähig
Der Angriff im Berliner U-Bahnhof Hermannstraße Stadtteil Neukölln hatte bundesweit Entsetzen und Empörung ausgelöst. Das Verfahren startet nun im zweiten Anlauf, …
Prozess gegen U-Bahn-Treter: Möglicherweise schuldunfähig
Alle wundern sich über diesen Fang: Forelle mit weißem Fell
Eine Forelle, die ein Fell hat? Gibt es nicht, denken Sie? In Amerika will ein Angler aber genau eine solche gefangen haben. Was steckt hinter der Geschichte?
Alle wundern sich über diesen Fang: Forelle mit weißem Fell
Hai-Alarm auf Mallorca: Panik weicht der Empörung
Ein Hai sorgt auf Mallorca zunächst mehrfach für Panik. Dann löst das Tier aber auch einen Sturm der Entrüstung aus. Und ist die Urlaubsinsel noch sicher? Experten geben …
Hai-Alarm auf Mallorca: Panik weicht der Empörung
Gefahr neuer Erdrutsche in China: Räumarbeiten unterbrochen
Der Berg ist instabil, weitere Erdrutsche drohen. Die Unglücksstelle muss evakuiert werden. Bislang sind erst zehn Leichen geborgen. Chancen, dass noch Überlebende …
Gefahr neuer Erdrutsche in China: Räumarbeiten unterbrochen

Kommentare