+
Lebenslange Haft: Ein 47-Jähriger (hier links im Bild) wurde heute wegen der heimtückischen Tötung seines Vaters verurteilt.

Bei Urteilsverkündung

Vater im Schlaf getötet - Verurteilter lacht

Dessau-Roßlau - Als das Urteil „Lebenslang“ verkündet wird, lacht er verächtlich. Dabei hat der 47-Jährige nach Überzeugung der Richter seinen Vater erstochen.

Wegen der heimtückischen Ermordung seines Vaters ist ein 47 Jahre alter Mann vom Landgericht Dessau-Roßlau zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt worden. Die Richter sahen es als erwiesen an, dass der Mann seinen arg- und wehrlos schlafenden 86 Jahre alten Vater im September 2013 mit einem Dolch und einer Hellebarde erstach und mit mehreren Gegenstände auf seinen Kopf schlug. Als die Richterin am Freitag das Urteil verkündete, lachte der Angeklagte verächtlich. Die Verteidigung kündigte Revision an.

Es war von Anfang an ein Indizienprozess. Die Richterin betonte in ihrem Urteil, dass der Angeklagte sich immer wieder in Widersprüche verstrickt habe. Zudem habe er eine Wunde an seiner Hand gehabt, die laut Gutachten von einem Kampf mit dem Vater stammen könnte. Nur der Sohn besaß einen Schlüssel zum Haus.

Einen vermeintlichen Einbruch in das alte Gebäude werteten Gutachter als inszeniert. Auch ein Motiv - ein Streit mit dem dominanten Vater um die Gestaltung des gemeinsamen Gartens am selben Tag - liege vor. Mit dem Urteil folgte das Gericht der Forderung der Staatsanwaltschaft. Die Verteidigung hatte auf Freispruch plädiert.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Attacke mit Erpressungssoftware verursacht Chaos
Mitte Mai erfasste der Erpressungstrojaner "WannaCry" an einem Tag hunderttausende Computer, ein neuer Angriff breitete sich langsamer aus - traf aber mehr …
Neue Attacke mit Erpressungssoftware verursacht Chaos
Feuerwehren fordern besseren Brandschutz
Erst brennt ein Hochhaus in London, viele Menschen sterben. Experten prüfen dort weitere Wohntürme, sehen Feuergefahr. Dann müssen auch Bewohner eines Hochhauses in …
Feuerwehren fordern besseren Brandschutz
Münzwurf in Turbine: Chinesin verursacht stundenlange Flugverspätung
Peking - Der Start eines Flugzeugs in China hat sich mehrere Stunden verzögert, weil eine abergläubische Frau vor dem Abflug Münzen in eines der Triebwerke geworfen …
Münzwurf in Turbine: Chinesin verursacht stundenlange Flugverspätung
Mann wird von Bus angefahren, steht auf und geht in Kneipe
Nur wenige Momente, nachdem er von einem Bus erfasst wurde, der noch die Front eines Ladens zertrümmerte, steht ein Mann einfach auf und geht scheinbar mühelos in eine …
Mann wird von Bus angefahren, steht auf und geht in Kneipe

Kommentare