+
Im Landgericht in Freiburg fand der Prozess statt.

Urteil in Freiburg

Onkel ermordet kleinen Neffen - Lebenslange Haft

Freiburg - Rund ein halbes Jahr nach dem gewaltsamen Tod eines Achtjährigen ist der Onkel des Jungen zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt worden.

Das Landgericht Freiburg sprach den 27-Jährigen am Donnerstag des Mordes für schuldig. Er hatte seinen schlafenden Neffen im September vergangenen Jahres in einem Hotelzimmer in Emmendingen bei Freiburg mit einem Messer getötet. Stunden später stellte er sich der Polizei und gab die Tat zu. 

Er habe sich umbringen und den Jungen mit in den Tod nehmen wollen, befand das Gericht. Der Mann lebte, wie auch das Opfer, im rheinland-pfälzischen Bernkastel-Kues. Beide waren zur Tatzeit zu zweit auf einer mehrtägigen Urlaubsreise.

In Freiburg sorgte im vergangenen Jahr auch der Tod des kleinen Armani für Wut und Trauer. 

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hurrikan "Maria" verwüstet Karibikinsel Dominica
Mit Windgeschwindigkeiten von 260 Stundenkilometern pflügt der Wirbelsturm durch die Karibik. Viele Menschen in der Region sind noch mit der Beseitigung der Schäden von …
Hurrikan "Maria" verwüstet Karibikinsel Dominica
Deutsches Weltkriegs-U-Boot bei Ostende entdeckt
Von Belgien aus führte Deutschland im Ersten Weltkrieg seinen berüchtigten U-Boot-Krieg. Etliche Schiffe der kaiserlichen Marine wurden dabei versenkt. Nun entdeckten …
Deutsches Weltkriegs-U-Boot bei Ostende entdeckt
Zwei-Euro-Stücke mit Helmut-Schmidt-Motiv bald im Umlauf
Viele Europäer werden ihn künftig im Portemonnaie haben: Helmut Schmidt. Sein Porträt erscheint auf 30 Millionen Zwei-Euro-Münzen, die im kommenden Jahr in Umlauf …
Zwei-Euro-Stücke mit Helmut-Schmidt-Motiv bald im Umlauf
Behindern von Einsatzwagen könnte stärker geahndet werden
Wer mit seinem Auto den Weg für eilige Einsatzwagen versperrt, soll bald deutlich härtere Sanktionen zu spüren bekommen - möglicherweise nicht nur, wenn es um Notgassen …
Behindern von Einsatzwagen könnte stärker geahndet werden

Kommentare