Baby in Mikrowelle getötet - Haft

Dayton - Wegen der Tötung ihres 28 Tage alten Babys in einem Mikrowellenherd ist eine Mutter im US-Staat Ohio zu einer lebenslangen Haftstrafe ohne Bewährung verurteilt worden.

Das Bezirksgericht in Dayton entschied sich damit am Freitag gegen die Todesstrafe. Die 31-Jährige Frau war wegen des Todes ihrer kleinen Tochter im Jahr 2005 in der vergangenen Woche schuldig gesprochen worden.

Die Staatsanwaltschaft hatte der Mutter vorgeworfen, das Baby nach einem Streit mit ihrem Freund getötet zu haben. Die Verteidigung machte hingegen den damaligen Freund der Angeklagten und Vater des Kindes für die Tat verantwortlich und erklärte, dafür sprächen ebenso viele Beweise.

Es war bereits der dritte Prozess, der sich mit der grausamen Tat beschäftigte. Der erste wurde wegen eines Verfahrensfehlers abgebrochen. Im zweiten wurde die Frau schuldig gesprochen. Das Urteil wurde jedoch im vergangenen Herbst aufgehoben, weil die Staatsanwaltschaft nach Ansicht der Berufungsrichter Fehler gemacht hatte und das Gericht einen Entlastungszeugen nicht zugelassen hatte.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jupiter-Atmosphäre an den Polen turbulenter als erwartet
Mehrere Jahre brauchte die Raumsonde "Juno" bis zum Jupiter. Die ersten Überflüge zeigen: Auf dem Riesenplaneten ist mächtig was los.
Jupiter-Atmosphäre an den Polen turbulenter als erwartet
Nagetier Nutria breitet sich stark aus
Berlin/Lüneburg (dpa) – Die aus Südamerika stammenden Nutrias haben sich erheblich ausgebreitet. "In neun Jahren hat sich das Vorkommen in den erfassten Gebieten etwa …
Nagetier Nutria breitet sich stark aus
Meteorologen erwarten für Samstag perfektes Badewetter
Pack die Badehose ein: Am Samstag wird es in Deutschland mit Temperaturen bis zu 30 Grad endlich sommerlich.
Meteorologen erwarten für Samstag perfektes Badewetter
Passagiere entdecken vor Air-Berlin-Flug Loch im Flugzeug
Während des Einstiegs entdeckten Passagiere in Düsseldorf ein Loch im Rumpf ihres Fliegers. Der Flug der Air Berlin musste abgesagt werden.
Passagiere entdecken vor Air-Berlin-Flug Loch im Flugzeug

Kommentare