+
Viele Supermärkte liefern frisches Obst und Gemüse direkt zu Ihnen nach Hause, wenn Sie Ihre Lebensmittel online bestellen.

Lebensmittel online shoppen – so geht’s

Nie mehr Schlange stehen an der Supermarkt-Kasse – wenn Ihnen diese Vorstellung gefällt, kaufen Sie Ihre Lebensmittel online. Viele Portale im Internet haben sich darauf spezialisiert. Lesen Sie hier, welche Vorteile sie haben und worauf Sie achten sollten.

Die Idee, Lebensmittel online einzukaufen, ist nicht neu. Ob Sushi oder Pizza – beim Bestellen von fertigen Gerichten liegen die Deutschen ganz weit vorne in Europa. Portale wie Lieferando.de zeigen Lieferdienste in der Nähe des Wohnortes an. So lässt sich das Lieblingsessen schnell und bequem nach Hause bestellen.

Lebensmittel online bestellen, heißt aber nicht unbedingt Fertiggerichte kaufen. Bereits seit mehr als zehn Jahren bieten auch Supermärkte im Internet Lebensmittel an. Dazu gehören zum Beispiel Rewe und Edeka. Doch während in Ländern wie den USA oder England das Geschäft mit den Lebensmitteln im Internet boomt, ist Deutschland noch ein „Entwicklungsland“. Die Deutschen kaufen ihre Lebensmittel lieber im Laden um die Ecke.

Die Deutsche Post will ab 2016 einen bundesweiten Online-Versandhandel für Lebensmittel anbieten. Seit Mai probiert der Paketversanddienst DHL den Verkauf von Lebensmitteln online mit verschiedenen Anbietern wie Gourmondo.de, mytime.de oder biodirect.de.

Lebensmittel online kaufen – die Vorteile

  • Das Angebot im Internet ist riesig. Von Biogemüse über Joghurt bis hin zu Tierfutter – in Online-Shops finden Sie mehr Produkte, als ein realer Supermarkt je fassen könnte.
  • Regionale Produkte wie Wein aus Südfrankreich oder Käse aus Sizilien, die Sie vielleicht nur aus dem Urlaub kennen, sind im Internet nur einen Klick weit entfernt.
  • Der Online-Supermarkt hat rund um die Uhr geöffnet. Gerade berufstätige Menschen wissen es zu schätzen, wenn sie abends nach Ladenschluss Lebensmittel online kaufen können. Oder Sie erledigen den Einkauf in der Mittagspause, ohne dass Sie zum nächsten Supermarkt hetzen müssen.
  • Immer mehr ältere Menschen sind darauf angewiesen, dass sie jemand beim Einkaufen unterstützt. Treppen steigen, Taschen schleppen, Schlange stehen – das alles ersparen Sie sich, wenn Sie Ihre Lebensmittel online bestellen.
  • Ihre Einkäufe im Internet werden frei Haus geliefert. Bei manchen Anbietern bestellen Sie morgens die Lebensmittel online und abends kommen sie per Lieferdienst bei Ihnen an.

Tipps zum Lebensmittel online shoppen

  • Bestellen Sie Ihre Lebensmittel nur bei einem seriösen Online-Händler. Lesen Sie die Bewertungen anderer Käufer. Daran sehen Sie, welche Erfahrungen diese mit dem Anbieter gemacht haben. Prüfen Sie über Suchmaschinen, ob negative Berichte über den Anbieter veröffentlicht wurden.
  • Vergleichen Sie das Angebot und die Preise verschiedener Online-Supermärkte und -händler, bevor Sie einkaufen. Oft unterscheiden sich diese deutlich.
  • Achten Sie auf die Lieferzeiten. Manche Shops liefern nur einmal die Woche. Das sollten Sie beim Erstellen Ihrer Einkaufsliste berücksichtigen.
  • Stellen Sie sicher, dass beim Bezahlen eine verschlüsselte Übertragung Ihrer Konto- oder Kreditkartendaten garantiert wird. Ob die Übertragung sicher ist, erkennen Sie an dem Schlosssymbol und dem „https“ in der Adresszeile Ihres Browsers.
  • Schauen Sie auf den Preis für die Lieferung von Lebensmitteln. Dieser liegt bei den meisten Online-Supermärkten zwischen vier und sechs Euro.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rentner (83) stürzt mit PKW in See
In Rheinland-Pfalz ist ein Rentner beim Parken mit seinem Wagen in einen See gestürzt. Die anschließende Rettung gestaltete sich zunächst schwierig. 
Rentner (83) stürzt mit PKW in See
Mann will Frau helfen und wird brutal verprügelt
Niklas Holtmann (24) wollte einer jungen Frau helfen. Seine Courage machte ihn zum Opfer eines Gewaltdeliktes und brachte ihm einen viertägigen Krankenhausaufenthalt ein.
Mann will Frau helfen und wird brutal verprügelt
Linken-Politiker Tempel: Drogenbeauftragte enttäuscht
Berlin (dpa) - Die Partei Die Linke hat der Drogenbeauftragten Marlene Mortler (CSU) eine enttäuschende Bilanz in der zu Ende gehenden Legislaturperiode vorgeworfen.
Linken-Politiker Tempel: Drogenbeauftragte enttäuscht
Das sind die drei Tatorte von Spanien
Bei dem Terroranschlag in Spanien und dem nächtlichen Einsatz der Polizei spielten drei Orte eine Rolle:
Das sind die drei Tatorte von Spanien

Kommentare