+
Das Polizeiauto hatte sich selbstständig gemacht.

Lebensgefahr

Leerer Streifenwagen überrollt 17-Jährigen

Malsch - Bei der Kontrolle randalierender Jugendlicher hat sich am Sonntag ein fahrerloses Polizeiauto selbstständig gemacht und einen 17-Jährigen lebensgefährlich verletzt.

Mehrere Streifen waren laut Polizei in der Nacht ausgerückt, weil drei Jugendliche in Malsch (Baden-Württemberg) randalierten. Die Beamten fanden das Trio auf einem ehemaligen Tankstellengelände. Bei der Kontrolle der jungen Männer im Alter von 16 und 17 Jahren wurde einer von dem unbesetzten Fahrzeug erfasst.

Um den 17-Jährigen zu befreien, mussten die Beamten mit Hilfe von Passanten den Streifenwagen anheben. Der 17-Jährige kam ins Krankenhaus. Zur Unfallursache machte die Polizei keine Angaben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein Toter bei Messerstecherei in Wuppertal - Täter auf der Flucht
Nach einer Messerstecherei sucht die Polizei in Wuppertal nach dem Täter. Ein 31-Jähriger starb bei der Auseinandersetzung. Die Hintergründe sind noch völlig unklar. 
Ein Toter bei Messerstecherei in Wuppertal - Täter auf der Flucht
Unbekannter filmt mit Drohne nackten Mann im Bad
Mit einer Drohne hat ein Unbekannter Menschen in einem Haus gefilmt. Für einen Mann war das besonders schlimm: Er war gerade nackt.
Unbekannter filmt mit Drohne nackten Mann im Bad
Totale Sonnenfinsternis am 21. August 2017: Alle Infos zu dem Naturspektakel 
Am 21. August 2017 steht den USA die erste totale Sonnenfinsternis seit 38 Jahren bevor. Hier erhalten Sie alle Eckdaten und wichtige Hintergründe zu dem seltenen …
Totale Sonnenfinsternis am 21. August 2017: Alle Infos zu dem Naturspektakel 
Mann erschossen - Polizei prüft mögliche Kontakte in Rockerszene
Als er gerade seine Tochter im Auto anschnallen wollte, wurde der Mann erschossen. Die Polizei schließt eine Verbindung zur Rockerszene nicht aus.
Mann erschossen - Polizei prüft mögliche Kontakte in Rockerszene

Kommentare