So legte eine Ratte den Stuttgarter Hauptbahnhof lahm

Stuttgart - Eine hungrige Ratte hat am Donnerstagabend den Stromausfall im Stuttgarter Hauptbahnhof verursacht. Das Tiere habe ein Kabel für die Beleuchtung der Halle und entlang der Bahnstrecken angeknabbert.

Das sagte ein Bahnsprecher am Freitag. Helfer mussten Dutzende Reisende vom dunklen Teil der Bahnhofs auf vier hellere Bahnsteige bringen. Drei Züge seien umgeleitet worden, 25 verspäteten sich. Die S-Bahn-Strecke im unteren Teil des Bahnhofgebäudes und die Leuchtreklame der Geschäfte waren von dem Stromausfall zwischen 20.20 und 21.48 Uhr nicht betroffen, weil diese an anderen Stromkabeln angeschlossen sind. Die Ratte überlebte den Biss ins Kabel dem Bahnsprecher zufolge nicht.

Stuttgart 21: Argumente Pro und Contra

Stuttgart 21: Argumente Pro und Contra

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann erscheint mit Drogen vor Gericht
Neuruppin - Ein Mann ist im brandenburgischen Neuruppin mit Drogen im Gericht erschienen. Jetzt muss er wohl bald wieder vor Gericht.
Mann erscheint mit Drogen vor Gericht
Drei Tote in Wohnheim - 42-Jähriger muss in Psychiatrie
Grausiges Geschehen in einem sozialtherapeutischen Wohnheim in Wuppertal. In dem Gebäude findet die Polizei die Leichen von drei Männern. Ein 42-jähriger Mitbewohner …
Drei Tote in Wohnheim - 42-Jähriger muss in Psychiatrie
Gefangener flieht nach brutaler Geiselnahme aus Psychiatrie
Er griff einen Pfleger an und nahm ihn zeitweise als Geisel: Am Niederrhein ist ein Gefangener aus einer Psychiatrie geflohen. Die Polizei beschreibt den Mann als …
Gefangener flieht nach brutaler Geiselnahme aus Psychiatrie
Der Tod von weißen Hirschen soll Unglück bringen
Kassel - Um weiße Hirsche rankt sich ein Mythos: Wer sie schießt, stirbt kurz darauf. Forscher wollen nun eine Population in Hessen genauer untersuchen.
Der Tod von weißen Hirschen soll Unglück bringen

Kommentare