So legte eine Ratte den Stuttgarter Hauptbahnhof lahm

Stuttgart - Eine hungrige Ratte hat am Donnerstagabend den Stromausfall im Stuttgarter Hauptbahnhof verursacht. Das Tiere habe ein Kabel für die Beleuchtung der Halle und entlang der Bahnstrecken angeknabbert.

Das sagte ein Bahnsprecher am Freitag. Helfer mussten Dutzende Reisende vom dunklen Teil der Bahnhofs auf vier hellere Bahnsteige bringen. Drei Züge seien umgeleitet worden, 25 verspäteten sich. Die S-Bahn-Strecke im unteren Teil des Bahnhofgebäudes und die Leuchtreklame der Geschäfte waren von dem Stromausfall zwischen 20.20 und 21.48 Uhr nicht betroffen, weil diese an anderen Stromkabeln angeschlossen sind. Die Ratte überlebte den Biss ins Kabel dem Bahnsprecher zufolge nicht.

Stuttgart 21: Argumente Pro und Contra

Stuttgart 21: Argumente Pro und Contra

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Internet-Shop verkauft geschmackloses Anne-Frank-Kostüm
Ein Internethändler hat ein Anne-Frank-Kostüm zum Verkauf angeboten. Die Empörung ist groß, das Kostüm wurde von der Seite genommen. Dem Anbieter tue es leid. 
Internet-Shop verkauft geschmackloses Anne-Frank-Kostüm
Lotto vom 18.10.2017: So sehen Sie die Ziehung der Lottozahlen am Mittwoch im Live-Stream
Heute Abend werden wieder die aktuellen Lottozahlen gezogen - 1 Million Euro wartet auf einen Gewinner. Hier erfahren Sie, wie Sie die Ziehung vom Mittwoch, 18.10.2017, …
Lotto vom 18.10.2017: So sehen Sie die Ziehung der Lottozahlen am Mittwoch im Live-Stream
Riesen-Razzia gegen Hells Angels: Rocker-Anwalt kritisiert Einsatz
Am Mittwochmorgen gibt es mehrere Razzien der Polizei in NRW: Ziel: Die Hells Angels.
Riesen-Razzia gegen Hells Angels: Rocker-Anwalt kritisiert Einsatz
Einheitliche Mindestgröße für Polizisten ist diskriminierend
Eine Polizeianwärterin klagte gegen ihre Ablehnung und argumentierte, die Vorschrift einer Mindestgröße von 1,70 Meter diskriminiere Frauen, weil diese von Natur aus oft …
Einheitliche Mindestgröße für Polizisten ist diskriminierend

Kommentare