Fremdbeschäftigung im Klassenzimmer

Schülerinnen erwischen Lehrer im Erotik-Chat

Dielsdorf - Ein Lehrer hat im Klassenzimmer in Erotik-Foren gechattet und sich dabei leicht bekleidete Damen angesehen. Schülerinnen ertappten ihn dabei und machten ein Beweisfoto - mit schlimmen Folgen.

Der Vorfall ereignete sich offenbar nach Unterrichtsschluss an einer Schule in der Gemeinde Dielsdorf in der Schweiz. Einem Bericht des Schweizer Nachrichtenportals 20min.ch zufolge, beobachteten zwei Schülerinnen den Lehrer beim Betrachten erotischer Bilder. Schnell zückten sie ein Handy und schossen ein Beweisfoto. Damit gingen sie zur Schulleitung. Die konfrontierte daraufhin den 45-Jährigen mit den Vorwürfen. Dieser soll einem Sprecher der Schule zufolge sofort eingeräumt haben, "erotische Chatforen besucht zu haben".

Ein IT-Experte habe daraufhin seinen Computer untersucht, jedoch keine pornographischen Bilder gefunden. Der Lehrer wurde - obwohl er keine Straftat begangen hatte - nach dem Vorfall zunächst supendiert und schließlich entlassen, berichtet 20min.ch.

Die Schweizer Regionalzeitung ZürcherUnterländer kritisiert online in einem Artikel unterdessen das Verhalten der Eltern. Diese würden hinter vorgehaltener Hand nun Vorwürfe gegen den Lehrer erheben, die offenbar jeder Wahrheit entbehren. Die überwiegend anonyme Kritik an dem 45-Jährigen könnte inzwischen getrost als Mobbing bezeichnet werden. Denn obwohl der Lehrer nie Pornobilder angesehen oder heruntergeladen habe, würde das von den besorgten Eltern gegenüber jedem, der es hören will, so dargestellt.

mm

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

War es ein Verbrechen? Seniorin treibt tot in ihrem Pool 
Eine Rentnerin konnte nur noch tot aus dem Pool ihres Hauses geborgen werden. War es ein Verbrechen?
War es ein Verbrechen? Seniorin treibt tot in ihrem Pool 
Angler entdeckt angeblich diesen Monster-Karpfen im Fluss! Woher kommt dieser Riesen-Fisch?
Ein Angler hat angeblich einen Monster-Karpfen entdeckt! Ein Foto postete der Mann bei Facebook. Doch woher kommt der Riesen-Fisch wirklich?
Angler entdeckt angeblich diesen Monster-Karpfen im Fluss! Woher kommt dieser Riesen-Fisch?
Eiskunstläufer Denis Ten nach Messerattacke gestorben - Polizei fasst Täter
Der kasachische Eiskunstläufer und Olympia-Dritte von Sotschi, Denis Ten, ist bei einer Messerattacke in seiner Heimatstadt Almaty getötet worden. Die Polizei …
Eiskunstläufer Denis Ten nach Messerattacke gestorben - Polizei fasst Täter
Forscher: Mindestens 49 Paare für Reise zu Exoplaneten
Eine Reise zu einem Planeten außerhalb unserer Sonnensystems würde 6300 Jahre dauern. Forscher haben berechnet, wie groß die Besatzung für so eine …
Forscher: Mindestens 49 Paare für Reise zu Exoplaneten

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.