+
Sie hatte Sex mit einem Schüler und wurde deshalb verhaftet.

Lehrerin hat Sex mit Schüler - Festnahme

Surry County - Grundsätzlich ist es nichts Ungewöhnliches, wenn der Altersunterschied zwischen Sexpartner vier Jahre beträgt. Trotzdem wurde eine Frau in den USA festgenommen. 

Der Altersunterschied beträgt nur vier Jahre. Sie ist 23 und er ist 19 Jahre alt. Dennoch wurde die Frau festgenommen. Grund: Die 23-Jährige ist Lehrerin an der Surry Central High School und ihr Liebhaber ist einer ihrer Schüler.

An und für sich ist die Beziehung legal. Doch das Gesetz in North Carolina verbietet es Lehrern prinzipiell, sexuell mit ihren Schülern zu verkehren. "Das einzige Vergehen, das sie begangen haben, ist, dass sie Lehrerin und Schüler an derselben Schule sind", sagte der Polizei-Chef von Surry County zum "Winston-Salem Journal".

Prominente Sitzenbleiber

Prominente Sitzenbleiber

Die Lehrerin durfte gegen eine Kaution von ungefähr 7000 Euro das Gefängnis wieder verlassen. Sie zeigte sich beim Sheriff sehr reuig.

sam

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Belgischer Bahnhof Gent: Polizisten erschießen mit Messer bewaffneten Mann
Bahnpolizisten haben am Dienstagabend im belgischen Bahnhof Gent einen mit einem Messer bewaffneten Mann niedergeschossen.
Belgischer Bahnhof Gent: Polizisten erschießen mit Messer bewaffneten Mann
Mitschüler in den Hals gestochen: Erste Hinweise auf Motiv schockieren
Drama im nordrhein-westfälischen Lünen: Am Dienstagmorgen soll ein 15-Jähriger einen Mitschüler (14) an einer Gesamtschule getötet haben. Polizei gibt erste Hinweise auf …
Mitschüler in den Hals gestochen: Erste Hinweise auf Motiv schockieren
Leichen in Schnaittach: Tote Eltern eingemauert
Die eigenen Eltern getötet, die Leichen in einem Anbau eingemauert - diese grausige Tat wirft die Polizei einem 25-Jährigen aus Mittelfranken vor. Zuvor hatte der Mann …
Leichen in Schnaittach: Tote Eltern eingemauert
Nach Schüssen an High School in Kentucky: Zwei Tote, mehrere Verletzte
Nach Schüssen an einer Schule in Kentucky sind am Dienstag zwei Menschen ums Leben gekommen.
Nach Schüssen an High School in Kentucky: Zwei Tote, mehrere Verletzte

Kommentare