Aktion hat ein Nachspiel

Lehrerin steckt Schülerin Bleistift ins Dekolleté

Wiesbaden - Eine Lehrerin ermahnt ihre Schülerin mehrfach wegen ihrer aufreizenden Kleidung - bis es ihr reicht und sie der 15-Jährigen einen Bleistift in den Ausschnitt steckt.

Das Amtsgericht Wiesbaden hat ein Verfahren wegen Beleidigung gegen die Frau nun gegen Zahlung einer Geldbuße von 400 Euro eingestellt, wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Freitag sagte. Damit bestätigte er einen entsprechenden Bericht des „Wiesbadener Kuriers“ (Freitag). Nach dem Vorfall an einer Realschule in der hessischen Landeshauptstadt hatte die 15-Jährige im Internet gefordert, dass die Lehrerin von der Schule geht. Das Mädchen muss deshalb zehn Stunden gemeinnützige Arbeit leisten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbol-Ausschnitt)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eurojackpot am 24.11.2017: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Eurojackpot am 24.11.2017: Hier finden Sie heute alle aktuellen Gewinnzahlen der Ziehung der Eurolotterie. 10 Millionen Euro liegen aktuell im Jackpot.
Eurojackpot am 24.11.2017: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Nach Zwischenfall in London: Eine Verletzte bei Evakuierung - Polizei gibt Entwarnung
Menschen berichten von Schüssen im Zentrum Londons, Panik bricht aus. Zwei U-Bahn-Stationen werden vorübergehend evakuiert. In sozialen Netzwerken überschlagen sich die …
Nach Zwischenfall in London: Eine Verletzte bei Evakuierung - Polizei gibt Entwarnung
Verschollenes U-Boot: Marine hat Hoffnung auf Überlebende aufgegeben
Die Hoffnung ist verloren. Das U-Boot „ARA San Juan“ ist seit über einer Woche verschollen. Die Marine glaubt nicht mehr, dass es noch Überlebende gibt.
Verschollenes U-Boot: Marine hat Hoffnung auf Überlebende aufgegeben
Nach grausamen Mord an Grundschülerin: 16-Jährige bekommt lange Haftstrafe
Knapp ein Jahr nach dem grausamen Tod einer Grundschülerin in England ist eine 16-Jährige zu einer langen Haftstrafe verurteilt worden.
Nach grausamen Mord an Grundschülerin: 16-Jährige bekommt lange Haftstrafe

Kommentare