+
23 Kinder starben, viele weitere erkrankten vor einigen Tagen durch giftiges Schulessen im indischen Bundesstaat Bihar.

Lehrerstreik:

Millionen Kinder in Indien ohne Mittagessen

Neu Delhi - Nach dem Tod von 23 Grundschülern durch giftiges Mittagessen in Indien wollen die Lehrer im betroffenen Bundesstaat Bihar kein Essen mehr zubereiten.

Deswegen hätten Millionen Schüler am Donnerstag kein kostenloses Mittagessen erhalten, berichtete die Nachrichtenagentur IANS. Die Lehrer boykottieren das staatliche Programm aus Angst, in weiter Katastrophen verwickelt zu werden.

In der vergangenen Woche waren zahlreiche Kinder gestorben, nachdem sie das mit Insektenmittel vergiftetes Essen erhalten hatten. Die Lehrer fordern, die Zubereitung der Speisen unabhängigen Organisationen zu überlassen. Bihars Bildungsminister sagte laut IANS, dazu habe der Staat nicht das nötige Geld.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Geräumtes Hochhaus in Dortmund wohl erst in zwei Jahren bewohnbar
Die Bewohner eines geräumten Hochhauses in Dortmund können nach Einschätzung des Eigentümers frühestens in zwei Jahren in ihre Wohnungen zurückkehren.
Geräumtes Hochhaus in Dortmund wohl erst in zwei Jahren bewohnbar
Trotz Badewarnung: Zwei deutsche Urlauber vor Teneriffa ertrunken
Vor der Kanareninsel Teneriffa sind am Montag zwei deutsche Urlauber ertrunken. Das teilte die Regionalregierung mit.
Trotz Badewarnung: Zwei deutsche Urlauber vor Teneriffa ertrunken
Passagierflugzeug in Kanada stößt mit Drohne zusammen
Schon 71 "Behinderungen durch Drohnen" haben Piloten in Deutschland gemeldet. Einen Zusammenstoß gab es hierzulande aber noch nicht. Dies ist nun in Kanada passiert.
Passagierflugzeug in Kanada stößt mit Drohne zusammen
Ex-Hurrikan „Ophelia“: Zahl der Toten steigt auf drei
Die Zahl der Toten im Zusammenhang mit dem Ex-Hurrikan „Ophelia“ in Irland am Montag ist auf drei gestiegen. 
Ex-Hurrikan „Ophelia“: Zahl der Toten steigt auf drei

Kommentare