+
Matthias Waldraff (l.), Rechtsanwalt der Opfer-Angehörigen, und Hubertus Sander, Bruder der getöteten Franziska S..

Sterbliche Überreste der Frau im September entdeckt

Leiche im Fass: Familie der Getöteten beklagt Ermittlungspannen

Hannover - Die Familie einer vor 24 Jahren getöteten Frau aus Hannover beklagt die jahrzehntelange Untätigkeit der Polizei in dem Vermisstenfall.

Schon 1994 hätte man Hinweisen der Geschwister nachgehen müssen, sagte der Rechtsanwalt der Opfer-Angehörigen, Matthias Waldraff, am Donnerstag in Hannover. Erst ab 2014 sei intensiv ermittelt worden. Nach Überzeugung der Ermittler erwürgte der Ehemann die damals 26-Jährige Anfang 1992 und schweißte die Leiche in einem Fass ein.

Im September entdeckten die Beamten das Fass mit den sterblichen Überresten der Frau in einer Garage in Neumünster, wo der 52 Jahre alte Tatverdächtige heute lebt. Weil Totschlag nach 20 Jahren verjährt, wird das Verfahren gegen ihn voraussichtlich eingestellt.

Der Mann ist auf freiem Fuß.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vier Verletzte bei versuchtem Terroranschlag in New York
Mitten im Berufsverkehr am Montagmorgen knallt es am New Yorker Times Square. Ein 27-Jähriger will sich mit einer Art Rohrbombe in die Luft sprengen. Es gibt vier …
Vier Verletzte bei versuchtem Terroranschlag in New York
Mönchengladbach: Explosion in Mehrfamilienhaus 
Bei einer Explosion in einem Mehrfamilienhaus in Mönchengladbach sind mehrere Menschen verletzt worden. Die Detonation könnte absichtlich herbeigeführt worden sein.
Mönchengladbach: Explosion in Mehrfamilienhaus 
Youtube plant wohl eigenen Musik-Bezahldienst ab März 2018
Wie aus einem Medienbericht hervorgeht, plant die Plattform Youtube einen eigenen Musikservice für März des kommenden Jahres. 
Youtube plant wohl eigenen Musik-Bezahldienst ab März 2018
Vater schüttelt Baby - sieben Jahre Haft
Ein Vater, der sein Baby beinahe zu Tode geschüttelt hat, muss in der Schweiz in Haft. Es war nicht das erste Mal, dass der Mann so auf das Schreien eines Kindes …
Vater schüttelt Baby - sieben Jahre Haft

Kommentare