Nahe Berlin

Mann lebt jahrelang mit Leiche im Schrank

Liebenwalde - Gruseliger Fund in einem Mehrfamilienhaus: Im Keller des Gebäudes nördlich von Berlin wurde eine mumifizierte Leiche entdeckt. Ein Mann hatte zuvor jahrelang mit ihr gelebt.

In Liebenwalde nördlich von Berlin ist eine mumifizierte Leiche im Keller eines unbewohnten Mehrfamilienhauses gefunden worden. Laut Polizei handelt es sich um einen mutmaßlichen Brandstifter, der im Jahr 2007 von der Polizei gesucht wurde. Ein 52-Jähriger lebte acht Jahre mit der Leiche im Schrank in seiner Wohnung in dem Mehrfamilienhaus - bis er auszog.

Der 55-Jährige war 2007 wegen des dringenden Tatverdachts einer Brandstiftung sowie wegen Freitodgefahr gesucht worden, wie ein Polizeisprecher am Freitag weiter mitteilte. Trotz einer intensiven Fahndung konnte der Mann damals nicht ausfindig gemacht werden. Seine Leiche wurde nun am 27. November gefunden. Sie wurde aufwendig gerichtsmedizinisch und kriminaltechnisch untersucht. 

Der 52-Jährige wurde vernommen, blieb aber auf freiem Fuß. Zusammen mit der Staatsanwaltschaft sei entschieden worden, von einer Festnahme abzusehen, teilte der Sprecher weiter mit. 

Der Mann habe glaubhaft geschildert, der 55-Jährige sei kurz nach der Brandstiftung im März 2007 zu ihm gekommen, um bei ihm zu übernachten. In der Nacht habe sich der Mann in einem Nebenzimmer selbst stranguliert. Aus Angst vor Strafverfolgung habe er die Leiche bei sich im Schrank und ab August 2015 - wegen eines Umzugs - im Keller versteckt.

Auch wenn dem 52-Jährigen kein Verbrechen nachgewiesen werden konnte, muss er doch noch mit Strafe rechnen. Im Raum steht noch der Vorwurf des „unkorrekten Umgangs mit einem Leichnam“, was als Ordnungswidrigkeit geahndet würde. Was dazu geführt hat, dass die Leiche nicht verweste, konnte der Polizeisprecher nicht sagen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erdbeben der Stärke 6,9 erschüttert Tibet
Nach starken Erdstößen in Tibet gibt es in der abgelegenen Bergregion bisher keine Berichte über Tote oder Verletzte. Mehrere Häuser wurden aber beschädigt.
Erdbeben der Stärke 6,9 erschüttert Tibet
Hubschrauber und Flugzeug stoßen zusammen - Vier Tote bei Flugunfall in England
Ein Hubschrauber und ein Kleinflugzeug stoßen über einem Waldstück in Südengland zusammen. Augenzeugen berichten von einem „lauten Knall“. Vier Menschen kommen bei dem …
Hubschrauber und Flugzeug stoßen zusammen - Vier Tote bei Flugunfall in England
Eurojackpot am 17.11.2017: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen vom Freitag
Eurojackpot am 17.11.2017: Hier finden Sie am Freitag alle aktuellen Gewinnzahlen der Ziehung der Eurolotterie. 10 Millionen Euro liegen aktuell im Jackpot.
Eurojackpot am 17.11.2017: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen vom Freitag
Profi-Sportler stirbt bei Horror-Unfall auf A3 - Jetzt ermittelt die Polizei gegen Gaffer
Er war der Kapitän des 1. BC Beuel. Jetzt ist Badminton-Profi Erik Meijs tot. Er starb bei einem schweren Unfall auf der A3.
Profi-Sportler stirbt bei Horror-Unfall auf A3 - Jetzt ermittelt die Polizei gegen Gaffer

Kommentare