Horror-Fund in Essen

Leiche steckt in Regenfass - Nachbarn festgenommen

Essen - Seit Ende Juli war ein 76-Jähriger vermisst gemeldet. Mehrere Geld-Abhebungen mit der EC-Karte des Vermissten brachten die Ermittler auf eine heiße Spur. Sie führte zu einem gruseligen Fund.

In einem Regenfass hat die Polizei in Essen die Leiche eines 76 Jahre alten Mannes gefunden. Der Tote sei am Donnerstag in seinem Regenfass in seinem Garten entdeckt worden, teilte die Polizei am Freitag mit. Eine Nachbarin habe den 76-Jährigen schon Ende Juli als vermisst gemeldet, weil sie ihn einige Zeit lang nicht gesehen hatte. 

Als mit der EC-Karte des Vermissten mehrmals Geld abgehoben wurde, wurden die Ermittlungen intensiviert. Bilder der Überwachungskamera führten die Polizisten zu einem 51-Jährigen, der mit seiner Frau in der Nachbarschaft des Vermissten wohnte. Die beiden wurden festgenommen. Das Onlineportal „DerWesten“ hatte zuvor über den Fall berichtet.

Bei ihrer Vernehmung hätten sich Anhaltspunkte für ein Kapitaldelikt ergeben, teilten die Ermittler mit. Doch die genauen Hintergründe sind für die Ermittler noch unklar. Eine Mordkommission hat den Fall übernommen. Gerichtsmediziner sollen bei einer Obduktion klären, wie lang der 76-Jährige schon tot ist und weshalb er starb.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mord aus Heimtücke: 89-Jähriger bekommt Lebenslang
Chemnitz - Keine Milde wegen des Alters: Ein 89-Jähriger muss lebenslang hinter Gitter. Das Landgericht Chemnitz verurteilt den Rentner wegen Mordes an seiner ehemaligen …
Mord aus Heimtücke: 89-Jähriger bekommt Lebenslang
Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus
Schönborn - Bei Minusgraden hat ein Busfahrer etwa 20 Schulkinder ohne weitere Informationen an der Straße ausgesetzt. Eltern reagieren nun empört.
Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus
Biberach wehrt sich gegen Berliner Schwabenhass
Biberach/Berlin (dpa) - Mit der Internet-Kampagne "Vom großen B zum kleinen B" reagiert die baden-württembergische Stadt Biberach an der Riß auf Anti-Schwaben-Sprüche in …
Biberach wehrt sich gegen Berliner Schwabenhass
Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung
Nach Überzeugung von Axel Haverich sind erhöhte Blutfettwerte nicht der Hauptrisiko-Faktor für Herzinfarkt oder Schlaganfall. Der Leiter der Herzklinik an der …
Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung

Kommentare