Leiche verwechselt: Falscher Mann beerdigt

Genua - Eine Familie aus Genua musste gleich zweimal von einem Angehörigen Abschied nehmen. Wegen einer Verwechlung wurde bei der ersten Beerdigung die falsche Leiche begraben.

Weil ein Toter im Leichenschauhaus wegen eines ähnlichen Namens mit einem anderen verwechselt wurde, mussten die Angehörigen einen Rentner aus Genua zweimal am Grab beweinen: Erst beerdigten sie, ohne es zu wissen, einen Obdachlosen, der Giovanni Giuseppe Barone hieß und damit ähnlich wie ihr toter Pensionär mit Nachnamen Baroni.

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Wie die italienische Nachrichtenagentur Ansa am Mittwoch berichtete, fiel die Verwechslung im Leichenschauhaus eines Genueser Hospitals auf. Die Familie wurde benachrichtigt und eine zweite Beerdigung organisiert, diesmal mit dem richtigen Toten im Sarg. Das Beerdigungsinstitut entschuldigte sich für das Versehen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Australiens Vize-Premier stürzt über Affären-Serie
Nach einer Serie von Affären ist Australiens Vize-Premier seinen Job los. Premierminister Turnbull will an der Koalition mit der National Party aber festhalten. Am …
Australiens Vize-Premier stürzt über Affären-Serie
Haiti entzieht Oxfam vorerst die Arbeitserlaubnis
Mitarbeiter der Hilfsorganisation sollen auf der Karibikinsel Partys mit Prostituierten gefeiert und Sex als Gegenleistung für Unterstützung in Notsituationen verlangt …
Haiti entzieht Oxfam vorerst die Arbeitserlaubnis
Ein Polizist hätte US-Schulmassaker verhindern können
Ein 19-Jähriger erschießt 17 Menschen auf einem Schulgelände in Florida. Nun kam heraus, dass das Massaker womöglich von einem Polizisten hätte verhindert werden können.
Ein Polizist hätte US-Schulmassaker verhindern können
Alle reden über McDonald‘s! Big Mac 1 Euro, Pommes gratis - hier gibt es die Übersicht
Da haben viele McDonald‘s Fans sicher gestaunt: Anstatt 3,99 Euro gibt es den Big Mac am Donnerstag für nur einen Euro. Aber das ist nicht die einzige Überraschung.
Alle reden über McDonald‘s! Big Mac 1 Euro, Pommes gratis - hier gibt es die Übersicht

Kommentare