Vier Tage vor Anschlag: Attentäter flog von Düsseldorf nach Manchester

Vier Tage vor Anschlag: Attentäter flog von Düsseldorf nach Manchester

Leichen von toten Soldaten zurück in Deutschland

Nürnberg - Die Leichen der drei in Afghanistan erschossenen deutschen Soldaten sind am frühen Dienstagmorgen zurück in die Heimat überführt worden. Die Maschine landete gegen 1.30 Uhr in Nürnberg.

Das Flugzeug mit den Toten sei in der Nacht gegen 1.30 Uhr in Nürnberg gelandet, sagte ein Sprecher der Bundeswehr in Koblenz. Die drei Männer waren am Freitag beim schlimmsten Angriff auf deutsche Einheiten am Hindukusch seit fast einem Jahr von einem afghanischen Soldaten erschossen worden.

Der Angreifer, eigentlich zum Schutz eines Bundeswehr-Außenpostens in der Provinz Baghlan eingesetzt, hatte ohne Anzeichen das Feuer auf die Deutschen eröffnet. Die Bundesregierung sprach anschließend von einem “hinterhältigen Terrorakt“. An ihrer Zusammenarbeit mit der afghanischen Armee will sie aber trotz allem festhalten. Bei den Toten handelt es sich um einen 21-jährigen Hauptgefreiten, einen 22-jährigen Stabsgefreiten und einen 30 Jahre alten Hauptfeldwebel vom Panzergrenadierbataillon 112 im niederbayerischen Regen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Millionenschaden bei Großbrand nahe Hamburg
Ein Brand hat in einem Gewerbegebiet vor den Toren Hamburgs einen Millionenschaden verursacht. Verletzt wurde niemand. Die Feuerwehr ist im Großeinsatz.
Millionenschaden bei Großbrand nahe Hamburg
Dieser Mann lebt in zwei unfassbar unterschiedlichen Welten
Als Kind galt Turoop Losenge im Norden Kenias als schlechter Hirte. Darum haben ihn die Eltern auf die Schule geschickt. Heute ist er Professor. Er lebt in zwei Welten, …
Dieser Mann lebt in zwei unfassbar unterschiedlichen Welten
Drei tote Männer in Wohnheim entdeckt
Noch Stunden nach der Tat ist die Lage in Wuppertal unübersichtlich. Wie kamen die Opfer ums Leben und wer sind die möglichen Täter?
Drei tote Männer in Wohnheim entdeckt
Macht man hier spektakuläre Entdeckungen im All?
Antofagasta - In Chile soll auf einer Bergkuppe das über eine Milliarde Euro teure und größte optische Teleskop errichtet werden. Nun wird der Grundstein gelegt. Man …
Macht man hier spektakuläre Entdeckungen im All?

Kommentare