Schaden im fünfstelligen Bereich

Vermummte greifen Polizeirevier in Leipzig an

Leipzig - Etwa 50 Vermummte haben am Mittwoch eine Außenstelle der Polizei im Leipziger Stadtteil Connewitz mit Pflastersteinen, Farbbeuteln und eventuell auch Feuerwerkskörpern attackiert.

Rund 50 Maskierte haben eine Außenstelle der Polizei im Leipziger Stadtteil Connewitz angegriffen. Nach Angaben der örtlichen Polizeidirektion schleuderten sie am Mittwochabend Pflastersteine, Farbbeutel und eventuell auch Feuerwerkskörper gegen die Fensterfront. Es sollen viele Scheiben - auch aus Sicherheitsglas - stark beschädigt worden sein. Der Schaden liege „deutlich im fünfstelligen Bereich“, sagte ein Sprecher. Die dunkel gekleideten Angreifer, die wahrscheinlich der linken Szene angehören, hätten unerkannt flüchten können. Verletzt wurde niemand. Es werde wegen schweren Landfriedensbruchs ermittelt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Seniorin pocht vor BGH auf weibliche Anrede
Die Welt der Formulare ist männlich. Werden Frauen benachteiligt, wenn nur vom "Kunden" oder "Kontoinhaber" die Rede ist? Eine Sparkassen-Kundin findet das. Am 13. März …
Seniorin pocht vor BGH auf weibliche Anrede
Feuerwehrler löschen viertes Feuer, da wirft ein genervter Anwohner Böller auf sie
Viermal in fünf Tagen hat es in einem Hochhaus in Berlin gebrannt. Immer zwischen 20:30 Uhr und 21:30 Uhr. Ein Anwohner entlud nun seinen Frust darüber. Sein Opfer: Die …
Feuerwehrler löschen viertes Feuer, da wirft ein genervter Anwohner Böller auf sie
Nach Messerattacke in Berufsschule: Haftbefehl gegen 19-Jährigen erlassen
Der Start in die neue Schulwoche ist für Berufsschüler in Goslar zum Alptraum geworden: In einer Unterrichtspause stach ein junger Mann vor aller Augen auf seine …
Nach Messerattacke in Berufsschule: Haftbefehl gegen 19-Jährigen erlassen
Urteil: Bewertungsportal muss Daten einer Ärztin löschen
Eine Kölner Ärztin will raus aus dem Ärztebewertungsportal Jameda und siegt vor dem Bundesgerichtshof auf ganzer Linie. Ihr Profil muss entfernt werden - und Jameda sein …
Urteil: Bewertungsportal muss Daten einer Ärztin löschen

Kommentare