Schlechtester Wert seit 20 Jahren: Umfrage-Schock für die CSU

Schlechtester Wert seit 20 Jahren: Umfrage-Schock für die CSU

Fliegerbombe am Hauptbahnhof Leipzig

Leipzig - Bombenalarm am Leipziger Hauptbahnhof: Bei Schachtarbeiten wurde ein Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt. Dann mussten Sprengstoffexperten ran.

Die bei Bauarbeiten in der Nähe des Leipziger Hauptbahnhofs entdeckte Bombe ist entschärft worden. Die Entschärfung des am Donnerstagnachmittag gefundenen 250-Kilogramm-Sprengkörpers habe etwa eine halbe Stunde gedauert und sei problemlos verlaufen, sagte eine Polizeisprecherin. Die Sperrungen konnten wieder aufgehoben werden.

Nach dem Fund des Blindgängers aus dem Zweiten Weltkrieg hatten Einsatzkräfte von Polizei, Bundespolizei und Feuerwehr das Areal in einem Umkreis von 300 Metern abgesperrt. Anwohner konnten sich vorübergehend in einem Gymnasium aufhalten. Da das Gelände von Gewerbebauten geprägt ist, waren nach Polizeiangaben von den Räumungen nur etwa 90 Menschen betroffen.

Die Bombe war bei Schachtarbeiten auf dem Bahngelände gefunden worden. Die Deutsche Bahn hatte daraufhin die Gleise zwischen Leipzig-Hauptbahnhof und Leipzig-Leutzsch komplett gesperrt. Nah- und Fernverkehrszüge wurden umgeleitet. Reisende mussten Verspätungen in Kauf nehmen und teilweise in Busse und Straßenbahnen der Stadt Leipzig umsteigen. Die Sperrungen der Bahnstrecken seien am Abend aufgehoben worden, teilte die Deutsche Bahn mit.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Gruppenvergewaltigung von Mädchen (13): Verdächtiger in Bulgarien gefasst
In einem Waldstück in Velbert sollen sich mindestens acht Schüler an einem 13 Jahre alten Mädchen vergangen und die Tat gefilmt haben. Nun hat die Polizei einen …
Nach Gruppenvergewaltigung von Mädchen (13): Verdächtiger in Bulgarien gefasst
„Mini-Tsunami“ auf Mallorca: „Noch nie gesehen“
Ein spektakulärer „Mini-Tsunami“, der das Meer vor Mallorca ungewöhnlich stark aufgewühlt hat, sorgt bei Urlaubern und Einheimischen für Gesprächsstoff.
„Mini-Tsunami“ auf Mallorca: „Noch nie gesehen“
Leiche im Main identifiziert: Polizei vor Rätsel um 16-jährigen Toten
Leiche im Main identifiziert: Polizei Frankfurt vor Rätsel um 16-jährigen Toten aus Offenbach.
Leiche im Main identifiziert: Polizei vor Rätsel um 16-jährigen Toten
Delfin besucht Lübecker Bucht 
Delfin schwimmt vor einem Ostseestrand: In der Lübecker Bucht haben Mitarbeiter des Hafens in Lübeck einen Delfin entdeckt. 
Delfin besucht Lübecker Bucht 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.