+
Christian Führer ist tot.

Begründer der Montagsdemonstrationen

Leipziger Pfarrer Christian Führer gestorben

Leipzig - Der Leipziger Pfarrer Christian Führer ist im Alter von 71 Jahren gestorben. Er war der Begründer der Montagsdemonstrationen und 1989 an der friedlichen Revolution in der DDR beteiligt.

Der Leipziger Pfarrer Christian Führer, einer der wichtigsten Repräsentanten der friedlichen Revolution von 1989, ist tot. Er starb am Montag im Alter von 71 Jahren an den Folgen einer schweren Krankheit, wie ein Sprecher der Stadt Leipzig sagte. Führer hatte 1982 die Friedensgebete in der Leipziger Nikolaikirche begründet, die später in die Montagsdemonstrationen mündeten und die friedliche Revolution in der DDR einleiteten.

Führer, der 2008 als Pfarrer in den Ruhestand gegangen war, war aufgrund seiner Erkrankung zuletzt nur noch wenig in der Öffentlichkeit aufgetreten. Erst vergangene Woche war Führer für seine Verdienste um die Leipziger Montagsdemonstrationen mit dem Deutschen Nationalpreis geehrt worden. Die Auszeichnung nahm seine Tochter für ihn entgegen. Am Montagmorgen war er nach Medienberichten ins Universitätsklinikum Leipzig eingeliefert worden.

Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) würdigte Führer als Menschen, "der im festen Vertrauen auf seinen Glauben das Unmögliche nicht nur zu denken wagte". "Sein Mut war und ist beispielhaft", erklärte Jung. Leipzig habe ihm "viel zu verdanken".

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Monster-Nacktschnecke gefilmt: Sind diese Aufnahmen echt?
Gerade läuft es vielen Menschen kalt den Rücken herunter: Im Netz sorgt ein Video einer riesigen Nacktschnecke für Gänsehaut und Angstzustände. 
Monster-Nacktschnecke gefilmt: Sind diese Aufnahmen echt?
Ca. 80 Fussball-Fans: Massenschlägerei im Bierkönig auf Malle
Auf dem Ballermann gibt es für viele nur eine Regel: Saufen bis zum Umfallen. Für einige Anhänger des Bundesligisten Bayer Leverkusen gehört zum Urlaub anscheinend auch …
Ca. 80 Fussball-Fans: Massenschlägerei im Bierkönig auf Malle
New Yorker Ex-Mafioso kommt mit 100 Jahren aus dem Knast
Devens (dpa) - Ein vor 50 Jahren verurteilter ehemaliger New Yorker Mafiaboss ist einem Medienbericht zufolge im Alter von 100 Jahren aus dem Gefängnis entlassen worden.
New Yorker Ex-Mafioso kommt mit 100 Jahren aus dem Knast
Von China ausgeliehene Pandas Träumchen und Schätzchen landen in Berlin
Die Pandas sind unterwegs zum Berliner Zoo: In einer Frachtmaschine hocken "Träumchen" und "Schätzchen" in zwei Transportboxen neben einer Tonne Bambus. Können die …
Von China ausgeliehene Pandas Träumchen und Schätzchen landen in Berlin

Kommentare