+
Eine Mitarbeiterin vom Hauptzollamt Dresden präsentiert am Freitag in der sächsischen Landeshauptstadt Dresden einen 35 Kilogramm schweren Elfenbeinfund.

Leipziger Zoll schnappt zu: Elfenbein ohne Ende

Dresden - Den bundesweit größten Elfenbein-Fund hat der Leipziger Zoll bei einer Kontrolle auf dem Flughafen gemacht. Er zog Hunderte Gegenstände aus dem Verkehr.

In der Fracht eines Flugzeugs stießen die Beamten auf 35 Kilogramm Kunsthandwerk aus Elfenbein. “Da haben wir in etwas reingestochen, das höchstwahrscheinlich schon über Jahre funktioniert“, sagte eine Sprecherin des Hauptzollamtes Dresden am Freitag.

Unter den mehr als 600 Gegenständen waren Armreifen, Obeliske und kleine Figuren. Einen größeren Fund habe es in Deutschland bisher nicht gegeben, sagte die Sprecherin. Die Ladung war von Nigeria auf dem Weg nach Hongkong.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schulbus mit Kindern kracht in Hauswand
Ein vollbesetzter Schulbus kommt östlich von Heidelberg von der Straße ab und fährt in eine Hauswand. Viele Kinder werden bei dem Unfall verletzt. Die Polizei lobt die …
Schulbus mit Kindern kracht in Hauswand
46 Jahre unschuldig in der Todeszelle: Japaner trifft seinen damaligen Richter
Es ist einer der erschütterndsten Fälle in der japanischen Justizgeschichte: Ein heute greiser Japaner, der 46 Jahre wohl zu Unrecht in einer Todeszelle saß, hat …
46 Jahre unschuldig in der Todeszelle: Japaner trifft seinen damaligen Richter
Deutsches Playmate löst FBI-Ermittlungen aus
Die Verlockung für das Model-Angebot aus New York war groß für das deutsche Playmate Tanja Brockmann. Doch die Aktion endete mit einer FBI-Ermittlung.
Deutsches Playmate löst FBI-Ermittlungen aus
Anklagen im Freiburger Missbrauchsfall? „Wird kein halbes Jahr vergehen“
Im Fall des jahrelang missbrauchten Jungen aus Freiburg ist laut Angaben der Staatsanwaltschaft recht bald mit den möglichen Anklagen zu rechnen. Weitere Informationen …
Anklagen im Freiburger Missbrauchsfall? „Wird kein halbes Jahr vergehen“

Kommentare