Medienberichte: Explosionen bei Konzert von Ariana Grande in Manchester gemeldet

Medienberichte: Explosionen bei Konzert von Ariana Grande in Manchester gemeldet

Lena: Beamtenversagen - das Protokoll zum Nachlesen

Emden - Die Polizei in Aurich hatte beim Täter von Lena Fehler begangen - das war klar. Doch gestern wurden weitere eklatante Missstände aufgedeckt. Lesen Sie das Protokoll des Beamten-Versagens.

Die Beamten haben zugegeben, über die pädophilen Neigungen von David H. Bescheid zu wissen. Allerdings war das nicht die einzige Panne: David H. hatte schon im Oktober 2010 eine Siebenjährige sexuell belästigt und sich deshalb sogar selbst angezeigt. Doch die Beamten ließen den Täter ungestraft davon kommen. Hätten sie früher reagiert, wäre Lena wahrscheinlich noch am Leben. 

Lesen Sie das Protokoll des Versagens: 

Oktober 2010: David H., zu dem Zeitpunkt 16 Jahre alt, nötigt eine Freundin seiner kleiner Schwester dazu, sich auszuziehen. Er schießt Fotos von dem nackten Mädchen. Als die Mutter das bemerkt, meldet sie den Vorfall laut Bild-Zeitung beim Jugendamt.

September 2011: Lenas Mörder beginnt eine Therapie in einer nahegelegenen Jugendpsychiatrie, um seine pädophilen Neigungen zu bekämpfen. Zu Hause findet sein Ziehvater Kinderpornos in Davids Zimmer und erstattet Anzeige. Die Emdener Beamten reichen den Vorfall weiter. Jetzt liegt Davids Fall bei der Polizeiinspektion Aurich.

Emden: Menschen trauern um ermordete Lena

Emden: Menschen trauern um ermordete Elfjährige

November 2011: Nach dem Ende der erfolglosen Therapie meldet sich David sogar selbst bei der Polizei. Normalerweise werden Fingerabdrücke und Speichelproben genommen - doch das vergessen die Beamten. Einen Tag nach seiner Selbstanzeige kommt es zu einer versuchten Vergewaltigung an einer Joggerin. Die Beschreibung des Täters: Der Angreifer war 18 bis 20 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß - passt zu David H. Die Polizeibeamten übersehen ihn aber - und das obwohl er 30 Stunden zuvor auf dem gleichen Polizeirevier schon verhört wurde.

Dezember 2011: Die Polizeiinspektion in Aurich beantragt nach zwei Monaten Tatenlosigkeit einen Durchsuchungsbefehl. Der wird aber nie durchgeführt.

März 2012: Die kleine Lena wird misshandelt und umgebracht. Zunächst wird ein 17-Jähriger zu Unrecht verdächtigt, bevor David eine Woche nach der Tat festgenommen wird und die Tat gesteht.

ms

Rubriklistenbild: © dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Medienberichte: Explosionen bei Konzert von Ariana Grande in Manchester gemeldet
Laut Medienberichten aus England und Berichten von Augenzeugen ist es am Rande des Konzerts von Ariana Grande zu mehreren Explosionen gekommen.
Medienberichte: Explosionen bei Konzert von Ariana Grande in Manchester gemeldet
Der älteste Vormensch könnte aus Europa statt Afrika stammen
In Afrika trennten sich mit der Entwicklung der ersten Vormenschen die Wege von Menschen und Menschenaffen - das nehmen viele Experten an. Es könnte aber auch ganz …
Der älteste Vormensch könnte aus Europa statt Afrika stammen
Wie eine große Firma: Europaweite Einbrecherclans aufgespürt
Mädchen auf Einbruchstour: Die Münchner Polizei hat Mitglieder einer Bande dingfest gemacht - und spricht von internationalen Strukturen mit womöglich 500 Tätern.
Wie eine große Firma: Europaweite Einbrecherclans aufgespürt
Unglaubliches Video: Seelöwe reißt Mädchen ins Wasser
Damit hätte wohl niemand gerechnet: Ein kleines Mädchen möchte mit ihrer Familie die Seelöwen an einem Pier in Vancouver füttern. Plötzlich taucht eines der Tiere auf …
Unglaubliches Video: Seelöwe reißt Mädchen ins Wasser

Kommentare